HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 34947 PsyKey

Grapefruits haben gar nicht so viel Vitamin C, oder? Was, außer pur essen, kann man mit den Dingern eigentlich machen?

Antworten (5)
bh_roth
Saft pressen
DasHoernchen
Politiker beschmeißen
Carsten4279ksk
Grapefruits haben Vitamin C, aber nicht so viel wie zum Beispiel Zitronen. Grapefruits eignen sich sehr gut um Saft daraus zu machen. Diesen kann man pur trinken oder mit etwas Zucker und Wasser verdünnt. Auch in vielen Cocktails findet dieser Saft Verwendung, da er neben seiner Säure auch einen feinen, leicht bitteren Geschmack hat.
Mark_Walle30
Im Gegenteil. Die Grapefruit gehört neben Orangen und Zitronen zu den größten Vitamin C Trägern. Eine mittelgroße Grapefruit enthält ca. 60mg Vitamin C. Der tägliche Bedarf eines Menschen liegt bei 100mg.
Aus Grapefruits lassen sich in Verbindung mit anderen Lebensmitteln diverse, zum teil exotische, Speisen und Getränke zubereiten. So kann die Grapefruit zum Beispiel mit Quarkcreme zubereitet werden oder als Getränk mit Möhrensaft gemischt werden. Im Internet finden Sie weitere Rezepte mit Grapefruits.
JonAngel
Die Grapfruit (Grapefrucht, Paradiesapfel oder Pampelmuse) ist das Produkt der Kreuzung von Orange und Pampelmuse. Sie werden in 2 Hauptsorten eingeteilt, gelbes Fruchtfleisch und rose-farbenes Fruchtfleisch. 100 Gramm dieser Citrusfrucht enthalten im Durchschnitt 44 mg Vitamin C, das sind 59% des Tagesbedarfes eines normalen erwachsenen Menschens. Außer Cocktails kann man mit ihnen süße kleine Gerichte zaubern: Zitrussalat, Quarkcreme mit Grapefruits, Zitrusfrüchte-Crumble oder Karibische Törtchen.