Schließen
Menü
svenniii43

Hab mir ein Haus auf dem Land gekauft und möchte möglichst autark leben. Da gehört ein Grundwasserbrunnen natürlich dazu, weiß jemand, ob ich den irgendwo anmelden muss?

Frage Nummer 14441

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
neilo
Hallo,
ich schätze mal, den Brunnen musst Du beantragen und genehmigen lasen.
Anlaufstelle: Bauamt und / oder Umweltbehörde, untere Wasserbehörde.
Diana Ludwig
Das ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt. Meistens brauchst du keine Genehmigung, musst die Grundwasserentnahme aber bei der Unteren Wasserbehörde der Stadtverwaltung oder beim Landsratsamt schriftlich anmelden. Am besten einfach mal da nachfragen.
WoWernerWo3
Kommt ganz darauf an, wo genau du wohnst. Soweit ich weiß, muss man gemäß dem Wassergesetz - mit Ausnahme von Rheinland-Pfalz - generell eine Grundwasserbohrung nicht melden, sofern dadurch keine Gefahr für das Grundwasser entsteht. Ich würde aber vorsichtshalber vorher kurz beim örtlichen Amt anrufen und nachfragen. Auch an Gesetzen kann sich ja immer mal etwas ändern.
Mattis Mayer
Mein Mann hat auch Brunnen auf seinem Grundstück und musste den nirgends anmelden. Nur wenn man tiefer als 8m muss, wäre ein Brunnenbauer empfehlenswert.Ich würde aufjedenfall einen holen, weil viele Grundstücke auf dem Land schon ein haben und der meist nur frei gelegt werden muß und eine Wasserprobe genommen wird.