HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 55905 Gast

Hallo. Wir sind am Verzweifeln. Oma macht uns das Leben zur Hölle

Nach dem Tod des Mannes von 1 Jahr drehte sie völlig durch. Heult Tag und Nacht. Geht´nicht mehr unter Leute. War in der Psychatrie.jetzt tyranisiert sie uns wieder. Hat Pseudoschmerzen, will nícht alleine sein, schreit uns an, nimmt Arznei falsch Jedes Gespräch endet mit Brüllerei. Wir wissen keinen Ausweg mehr. Sie verlangt seit neuestem dass wir uns bei ihr melden, sobald wir die Wohnung verlassen. Ruft nachtsLeute an und fragt wo wir sind. Nicht mehr auszuhalten. Was tun ?
Antworten (9)
bh_roth
Warten
Amos
3 Antworten und nichts verwertbares dabei. Das sind 100 Prozent Schrott. Der Frager erwartet eine vernünftige Antwort. Oder habt Ihr alle absolute Sicherheit, daß es sich um einen Zombie des Stern handelt? Nehmt Euch mal nicht so wichtig, Ihr seid auch nicht allwissend. Mich ärgert diese herablassende und arrogante Art!
Speznaz
Warum lässt du uns nicht deinen Vorschlag sehen?
Amos
Pass auf, Speznaz, ich bemühe mich, in 80 % der Fragen eine einigermaßen plausible Antwort zu geben, bei 10 % eine Spaßantwort und beim Rest muß ich passen. In diesem Fall weiß ich auch keine Antwort, obwohl ich eine ähnliche Situation in der eigenen Familie hatte. Aber dann versuche ich auch nicht krampfhaft, irgendeinen Scheiß zu posten, um einen Punkt in der Liste zu bekommen oder mich wichtig zu machen.
Musca
Meine erste Frage: wohnt Ihr räumlich getrennt oder wohnt die Oma im gleichen Haus /Wohnung? Weil ich es absolut wichtig halte, in so einer Situation Distanz zu haben. Solltet ihr getrennt wohnen, hilft evt. ein Pflegedienst, auf jeden Fall ein abgeschaltetes Telefon. Falls nicht, ist eine räumliche Trennung unumgänglich. Man kann keinem Menschen helfen, egal wie nahe er einem steht, wenn man selbst "auf dem Zahnfleisch kriecht". Räumliche und emotionale Distanz bringt der/ dem Betroffenen mehr als ein kollektiver Zusammenbruch.
sunnyboy_1
Wer sich die Muehe macht, auf solche Fakefragen zu antworten, hat entweder selbst die Frage unter einer Gastnummer gestellt, oder ist so bekloppt wie der Fragesteller selbst.
Sich in anderer Leute Privatleben einzumischen, ist so ne typische Tugend, die nur Deutschen gegeben ist.
Vor allem ist gerade diese laecherliche WC der richtige Ort, um solche Fragen zu behandeln. Amos, fass dir mal an die Fontanelle und klopf mal kurz drauf. Wenn du ein Echo hoerst, haste gerade den Verstand verloren. Schoenen Abend noch, edler Wurstritter.
Musca
Krokodile, Haie, Echsen oder Schildkröten schaffen es seit Jahrtausenden, genetisch unverändert in einer sozialen Gemeinschaft zu leben.Bei manchen Anwortern hier wünsche ich mir genetisch bedingte Unfruchtbarkeit mangels fehlender Sozialisierung.
elfigy
Ich glaube , ihr braucht professionelle Hilfe. Wir wissen zu wenig über eure Situation, um wirklich brauchbar helfen zu können. Wer ihnen gut weiterhelfen kann, ist ihre zuständige Telefonseelsorge. Die Nummer steht im Telefonbuch unter Telefonseelsorge. Aber bitte vom Festnetz aus anrufen, damit ihr auch zu der für euch zuständigen Einrichtung kommt. Die Leute da kennen alle Hilfsdienste in der Nähe. Wer auch evtl. Rat weiß, ist der Arzt in der Psychiatrie, in der sie war. So wie sie den Fall schildern, gehört die Oma da wieder hin.
sunnyboy_1
@ musca: Nicht die Antworten sind entscheidend, sondern die pathologischen Fragen. Und ihr, die ihr glaubt, "Lebenshilfe" verbreiten zu koennen, seid nicht besser als diese Vollpfosten, die sich kaputt lachen, wie ihr oeffentlich mentale Onanie betreibt. Es ist im Grunde ein kollektives Wixxen, an dem sich fast alle beteiligen. Konfusius ist eh weg von Gut und Boese. Den kann man vernachlaessigen, Der ist harmlos und doof :-)

Und dann das Elfchen, ach du grosser Gott, aus welcher Psychiatrie schreibt sie wohl ?? Moechte wahrscheinlich Antwortrekorde aufstellen und kratzt diese in die Zellenwaende. Wer das als "gesund" bezeichnet, ist selbst krank.
Faellt euch nicht auf, dass kein Gast mit euch diskutiert ? Sie wollen euch verarschen, und da sind sie hier auf fruchtbaren Boden gefallen.
Lasst euch nicht abhalten, der Stern freut sich ueber solche Marionetten wie euch. Ihr funktioniert !! :-)