HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 24026 Lutz Mö0815

Ich bin ein chronischer Langschläfer und komme nie aus dem Bett. Wie kann ich mich selbst überlisten. Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Antworten (7)
Ingenius
Die Frage ist doch die nach der Motivation, früh aufzustehen. Wer früh zur Arbeit muss, wird fremdmotiviert. Wer nicht zur Arbeit muss, kann schlafen solange er will. Es gibt eben solche und solche, und ich kenne chronische Frühaufsteher, die sich nie die Frage stellen, wie sich sich selbst überlisten können, spät aufzustehen. Frühaufsteher gelten als fleißig, Langschläfer als faul, das ist ein gesellschaftliches Urteil, biologisch aber nicht begründbar. Der frühe Vogel fängt zwar den Wurm, aber das gilt wörtlich genommen nur für das Tierreich. In der menschlichen Gesellschaft kann auch ein Langschläfer erfolgreich sein, wenn er früher als andere die richtigen Trends erkennt.
bifu70
Ergänzend zu meinem Vorredner würde ich empfehlen, gesundheitliche Ursachen für das erhöhte Schlafbedürfnis auszuschließen (Eisenmangel, niedriger Blutdruck etc.). Manchmal sind die Probleme, aus dem Bett zu kommen, jedoch einem inneren Widerstand gegenüber den dann zu erledigenden Dingen geschuldet. Etwa, wenn man mit dem Job nicht glücklich ist, sich von den Erwartungen Dritter überfordert fühlt oder sich die Mutlosigkeit einer beginnenden Depression breit macht. Dem gilt es ggf. auf den Grund zu gehen, denn alle Tipps wie Wechselduschen oder die Kaffeemaschine mit Zeitschaltuhr, die morgens am anderen Ende des Zimmers den Kaffee brüht, doktern dann nur an der Oberfläche herum.
VinceB
Nimm dir etwas für so früh morgens vor, dass du danach nochmal kurz ins Bett kannst. Das macht das Aufstehen nicht so endgültig. Meist ist die Müdigkeit dann aber verflogen, wenn du wirklich auf bist. Wenn nicht, legst du dich eben doch nochmal kurz hin, aber du hast schon etwas erledigt.
mrkpax
Das Problem kenne ich. Aber meine Freundin hatte einen guten Tipp: Einfach den Wecker auf maximale Lautstärke drehen und ihn weit vom Bett entfernt in deinem Schlafzimmer aufstellen. Somit bist du gezwungen, wenn der Wecker morgens schellt, direkt aufzustehen, um ihn auszustellen.
de1983Jöre
wenn dein tagesrhythmus so ist, solltest du eher versuchen, dein leben diesem umstand anzupassen. das ist besser und gesünder, als außerhalb seines biorhythmusses zu leben. wenns denn doch mal sein muss: den wecker rechtzeitig stellen, damit man im bett noch zeit hat, zu sich zu kommen und alles in aler ruhe erledigen kann.
LenaBam
Ich würde auf jeden Fall empfehlen, mehr Gemüse und Obst zu dir zu nehmen! Vitamine machen fit und du kommst schneller aus dem Bett! Früher ins Bett gehen hilft natürlich auch ;)
Spencer767
Geduld! Mit steigendem Alter sinkt der benötigte Schlaf rapide.