HOME
Frage Nummer 16425 FrankePOTTA2

Ich bin, was ein Angebot betrifft, etwas skeptisch und suche jetzt nach Erfahrungswerte. Und zwar überlege ich, einen Motorrad-Reimport zu tätigen. Aus den USA. An was ist dabei zu denken, was könnte schief gehen?

Antworten (3)
Highspeed
Das Motorrad könnte beim Transport umfallen.
Beategranate248
Naja, was heißt schief gehen. Es wird teurer werden als Du es Dir vielleicht gerade denkst. Du hast Überführungskosten, Zollgebühren und die Mehrwertsteuer, die Du noch drauf rechnen musst. Als nächstes gilt, das Du herausfinden musst ob die Maschine der EU-Norm gerecht wird, ansonsten kommen noch Umbau-Kosten auf dich zu und der Weg zu verschiedenen Behörden. Überlege es Dir!
Detlev Albrecht
Ist das tatsächlich ein Reimport? Hört sich für mich eher nach einem klassischen Import an. Bist Du Dir sicher, dass Du damit einen Preisvorteil erzielst? Auf jeden Fall musst Du darauf achten, dass die Maschine für Deutschland zugelassen werden kann. Das müsste am Besten der Reimporteur machen, oder willst Du das etwas komplett selber machen?