HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 12635 RolandH

Ich hab mir überlegt, ob ich vielleicht Zeitung austragen soll, um mir ein wenig was dazuzuverdienen. Hat vielleicht jemand Erfahrungen und kann mir sagen, ob sich das lohnt?

Antworten (6)
Highspeed
Viel Arbeit, wenig Geld und bei jedem Wetter!
Tom Krämer
Das lohnt sich absolut für jeden, der entweder noch jugendlich ist, oder aber wirklich nach einem schlichten Nebenverdienst suchst. Als Jugendlicher kannst du hier Taschengeld dazuverdienen. Als Erwachsener wäre das eben nur ratsam, wenn du nichts anderes bekommst.
hartmuschel_1982
Es ist ein wenig davon abhängig, ob du Werbungsblätter oder Wochenzeitungen austrägst. Bei den Wochenzeitungen lohnt es sich glaube ich etwas mehr, aber eine goldene Nase wirst du dir damit nicht verdienen. Der Stundenlohn liegt bei ca. fünf Euro, was für Schüler wiederum angemessen ist - finde ich! Meist werden solche Jobs in den Blättern selbst im Annoncenteil ausgeschrieben.
slowmovement
Es wird so schlecht bezahlt (wenn Du schnell bist, wirst Du vielleicht ein bisschen mehr als 5€ pro Stunde schaffen können), dass man getrost von Ausbeutung sprechen kann, die nur Schüler, die noch keinen Vergleich außer vielleicht ihrem Taschengeld haben, auf sich nehmen oder Erwachsene, die nichts Anderes finden.

Ich plädiere sehr dafür, sich für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens einzusetzen. Zeitungsaustragen würde sehr schnell besser bezahlt oder die Auftraggeber können es selber machen.
Mainframer
Wenn Du etwas mehr verdienen möchtest (und 'nen 3er Lappen hast) achte mal auf Anoncen für Schülertransporte, das ist 'regelmäßiger Job und wird besser bezahlt ( € 400,-- Job).
Schwarz geht da garnichts, wg. der Versicherung, wie das mit Zeitungaustragen ist, weiß ich nicht ...
Allerdings mußt Du dann ziemlch früh aufstehen, und nachmittags nochmal 'ne Tour fahren (die Kiddies wollen schließlich wieder nachhause).Aber wenns regnet, sitzt Du wenigstens im trockenen ;-))
Vro822
Es hängt doch stark von dem Gebiet ab an dem du austrägst. Lauter Einfamilienhäuser bringen nicht wirklich viel Geld. Große Familienhäuser hingegen schon. Meistens wird eben nach Stück entlohnt, ganz selten nach Gewicht.