HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 16578 Pattie

Ich habe gehört, dass normale Baumwollkleidung oft mit Pestiziden behandelt wurde. Wie gefährlich ist das?

Antworten (7)
Highspeed
Nicht die Kleidung, die Baumwolle wurde behandelt. Das kann unter bestimmten Umständen gefährlich sein, hängt aber von so vielen Faktoren ab, daß man Deine Frage nicht eindeutig beantworten kann.
Wenn Du sicher sein willst, solltest Du Dir Schafe halten und selber stricken.
Highspeed
Ja, Schfae geben Wolle, keine Baumwolle, aber die wächst hier nicht.
Sixpence
Highspeed hat recht, es ist die Baumwolle, die "behandelt" wird, nicht die Kleidung. Das ist nicht nur gefährlich, sondern oft genug tödlich. Für die Erntearbeiterinnen. Du ziehst nur die Klamotten an, dir passiert nichts.
fiatpolski
Klamotten immer vor dem ersten Tragen waschen und gut ist.
Sternekoch
Das kann sehr gefährlich sein. Kleidung, die Schadstoffe enthält, kann Lungen- wie Hautkrankheiten verursachen. Hier ist also Vorsicht walten zu lassen. Man sollte nie zu billig einkaufen, dahingehend auch immer auf Gütesiegel achten. Dadurch kann man Schäden und Risiken verhindern.
Frank_stein325
Baumwolle ist sehr oft Pestizidbehandelt und deshalb kann sie auch gesundheitsschädlich sein. Die Stoffe können unter anderem Allergien auslösen und Hautprobleme verursachen. Mittlerweile gibt es aber auch Biobaumwollkleidung, die ist absolut unbedenklich.
Biggi
Die Kleidungsstücke zu normalen Preisen sind nur geringfügig mit Pestiziden behaftet. Du solltest allerdings drauf achten, deine Kleidung nicht in Läden einzukaufen, deren Preise unter 5 Euro für ein T-Shirt liegen. Hier sagt der Preis schon viel über die Qualität aus. Langfristig kann deine Gesundheit darunter leiden, beispielsweise dass du Ausschläge bekommst.