HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 76946 Gast

Ich würde gerne gegen drei Bundespolizisten Anzeige wegen schwere Körperverletzung stellen. Habe jedoch weder Namen noch Dienstnummer und kann mir auch kein Anwalt(finanziel) leiste.

Antworten (3)
Opal
Das ist doch kein Problem, du gehst auf die nächste Polizeidienststelle und erstattest Anzeige gegen die drei Beamten mit der Angabe wann und wo das passiert ist. Die nehmen das auf und in den nächsten Tagen/Wochen bekommst du Post von der Polizei das du da mal zur Vernehmung erscheinen sollst. Dann geht alles seinen Gang. Ganz easy.
Aber versprech dir nicht zuviel davon, war damals in einer ähnlichen Situation. (die Polizei hat ne Party von mir mit unverhältnismäßigen Mitteln geräumt). Verfahren wurde eingestellt. Gegen "Die" hast du keine Chance.
bh_roth
Jeder kann prozessieren, auch der, der über keine oder geringe finanziellen Mittel verfügt. Damit arme Menschen nicht davon ausgeschlossen sind, ihr Recht durchzusetzen, gibt es dafür Prozesskostenhilfe. Frag mal beim Sozialamt nach.
mantrid
Für eine Strafanzeige braucht es keinen Anwalt und sie kostet auch kein Geld. Die Anzeige geht an die Staatsawaltschaft, die dann ggf. ermittelt und dadurch die Namen herausfindet. Für eine schwere Körperverletzung sollte aber mindestens ein stationären Krankenhausaufenthalt als Folge vorliegen. Eine dicke Lippe reicht da nicht. In solchen Fällen ermittelt aber die Staatsanaltschaft üblicherweise "von Amts wegen". Einen Anwalt bräuchte man dann, wenn man zivilrechtlich z.B. Schadenersatz geltend machen würde. Wenn man wirklich kein Geld hat, dann kann man ggf. über den Anwalt Prozeßkostenbeihilfe beantragen.