HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000084867 Gast

Im Vergleich Hund für 8 Wochen in Obhut genommen

Ich lebe in Trennung von meinem Mann, um die Wohnung alleine nutzen zu dürfen gab es eine Gerichtsverhandlung die mit einem Vergleich endete. In diesem Vergleich hab ich mich breit erklärt den Hund meines getrennt lebenden Ehemanns für ( wochen zu beaufsichtigen. Dieser Termin ist nun vorbei, ich weiss nicht wo mein getrennt lebender Ehemann sich aufhält und am Telefon drückt er mich weg. Was kann ich den jetzt tun mit dem Hund. Es war nie die Absicht Ihn auf dauer zu behalten, da ich das aus dienstlichen Gründen auch gar nicht kann. Darf ich den Hund weitervermitteln, mein getrennt lebender Ehemann hat ja anscheinend kein Interesse mehr an seinem Tier.
Antworten

noch keine Antworten vorhanden, seien Sie der erste!