Schließen
Menü
Henrick Braun

Ist es möglich, beim Ostseeurlaub mit Hund nicht mit anderen Touristen anzuecken?

Wir wollen erstmals einen dreiwöchigen Ostseeurlaub machen. In einer Tierpension möchte ich unseren Vierbeiner in dieser Zeit nicht unterbringen. Wir sind unschlüssig, was wir tun sollen.
Frage Nummer 2456

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
crvnshkr
Ja, absolut! Versuchen Sie einfach, die akustischen und biologischen Emissionen Ihres Hundes auf ein Minimum zu reduzieren bzw. auf passende Zeiten und Orte zu beschränken. Und natürlich nicht an Touristen knabbern lassen.
simbadische
Die Tatsache, dass Sie sich darüber überhaupt Gedanken machen spricht schon sehr für Sie ! - Aber es gibt eigentlich fast nichts, was idealer ist mit Hund als ein Urlaub am Meer. Also, ich mag keine Hunde wenn sie an einem Strand sind, der nicht für sie ausgewiesen ist (Ekelig, Sie wissen schon, was ich meine). Jedes Seebad an Nord- und Ostsee das auf sich hält, hat einen Hundestrand ! Dort rechnet man beim Buddeln mit "Schätzen" . Und leinen Sie Ihr Schätzchen an wenn Sie sich außerhalb der Hundezonen befinden. Nutzen Sie die Doggy-Bags, auch die gibt es dort überall. In der Regel auch kostenlos. Und dann viel Vergnügen mit Ihrem vierbeinigen Freund!
XSchubbeX
Ein Ostseeurlaub mit Hund ist überhaupt kein Problem. Ausgewiesene Hunde-Strände gibt es in Lubmin und in Ueckermünde. Im angrenzenden Kiefernwald und in den Auen kannst du mit Eurem vierbeinigen Liebling gut spazieren gehen. Dort gibt es auch Restaurants zum Einkehren. In Ueckermünde kannst du im Strandkorb relaxen, während dein Bello herumläuft.
Julian Schröder
Wende dich ans zuständige Tourismusbüro, die können dir sagen, in welchen Hotels und Pensionen du beim Ostseeurlaub mit Hund absteigen kannst. Besonders ideal sind für Reisen mit Hund immer Ferienwohnungen. Auf Usedom kenne ich das hundefreundliche Heringsdorf, oft darf man nur in der Nebensaison vom 1. Oktober und 30. April mit Hund an den Strand.
Hochzeitsfotograf
Tierpension geht gar nicht.

Ich habe mal Fotos für ein Vermieter von Ferienwohnungen auf Fischland-Darß-Zingst gemacht. Die Ferien-Wohnungen sind sehr modern eingerichtet und befinden sich in Born, Zingst und Ahrenshoop. Die Wohnungen in Born sind für Hunde besonders geeignet, 3 Häuser sind von einem großen Garten umgeben. Wie an der Ostsee üblich gibt es Strandabschnitte nur für Hunde.

Schau mal hier: ostsee-strandkorb-urlaub.de