HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 13312 missym78

Ist Weiterbildung heute wirklich zwingend erforderlich? Würde ungern das bisschen Freizeit, das ich habe, auch noch opfern, will mir aber auch nicht berufliche Chancen verbauen.

Antworten (6)
Highspeed
Kommt auf Deinen Beruf an. Als Putzfrau ist eine Weiterbildung kaum nötig, als Ärztin oder Anwältin ist das schon eher angeraten.
Blaue_Fee
Es gibt wohl nur noch wenige Tätigkeiten, wo man darauf bauen kann, dass das, was man irgendwann mal gelernt hat, bis zur Rente reicht ... Also ist Weiterbildung angesagt. Die muss aber nicht unbedingt in der Freizeit stattfinden. Ich kann mich z.B. nach Absprache mit dem Chef dafür freistellen lassen ...
shred
Dir steht möglicherweise Bildungsurlaub zu. Ob du deinem Chef damit kommen kannst, musst du allerdings selbst entscheiden. Weiterbildung braucht ja auch nicht unbedingt mit deinem Beruf zu tun zu haben. Lerne zum Beispiel eine neue Sprache, die dich privat interessiert. Hauptsache, man lässt seinen Grips nicht einrosten.
(Neuer Username)
Bildung ist in der Informationsgesellschaft, in der wir heute leben, wichtiger denn je. Jeder Beruf gewinnt ständig neue Aspekte hinzu, und wer diese verpasst, der hat wenig Chancen schritt zu halten. Was dir also angeboten wird, solltest du wahrnehmen.
Arnahn2342
Ob eine Fortbildung wirklich notwendig ist, richtet sich ja auch nach deinem Beruf. Einige Arbeitgeber unterstützen eine Fortbildung auch, übernehmen einen Teil der Kosten und geben dir die Möglichkeit, die Fortbildung während der Arbeitszeit zu machen. Am besten erkundigst du dich direkt bei deinem Arbeitgeber.
Helga Schwarz
Ich finde, ob Weiterbilden notwendig ist oder nicht, hängt vom Job ab. Technik ändert sich ständig. Wer also viel damit zu tun hat, wird wohl oder übel immer wieder lernen müssen. Wenn du außerdem Karriere machen und aufsteigen willst, brauchst du da auch QUalifikationen. Du musst also wissen, ob dir deine Freizeit wichtiger ist als eine Karriere :)