HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 24587 missy_josephine

Kann mir bitte jemand das Energieerhaltungsgesetz anhand eines alltäglichen Beispiels erklären?

Antworten (4)
hphersel
Energie kann nicht verloren gehen; es gibt aber verschiedene Formen von Energie. Wenn Du elektrischen Strom (eine Energietransportform) durch eine Glühlampe jagst, wird 5% der Energie als Licht freigesetzt, die anderen 95% als Wärme. Deswergen gelten Glühbirnen als umweltschädlich und werden verboten, aber das ist eine andere Frage.

Aber wenn Du die Energiemenge, die als Wärme abstrahlt, und die Energiemenge, die als Licht abstrahlt, wieder zusammenzählst, ist das die Energie, die als Elektrizität in die Glühlampe hineinkam.

Bei einem Auto wird nur ein Teil der im Treibstoff gespeicherten Energie in Bewegungsenenergie (den Vortrieb) umgesetzt, ein anderer Teil wird in Wärme ungewandelt, mit der im Winter der Fahrgastraum geheizt werden kann.
antwortomat
http://www.youtube.com/watch?v=DN9H6x1wEd0&feature=related
Boris Sommer
Wenn du mit deinem FAhrrad einen Berg herauffährst, besitzt du durch die Bewegung kinetische Energie. Je höher du kommst, desto höher wird deine potentielle Energie. Rollst du wieder herab, wird die potentielle Energie wieder in kinetische Energie gewandelt. Das ist natürlich sehr simpel und nicht alle Energien umfassend.
Mats Krüger
Das Gestz besagt einfach Aktion gleich Reaktion. Wenn du in einem Raum die Türe knallst, geht der Luftzug durch die Wohnung und öffnet möglicherweise eine andere Tür. Energie kann in Form von WÄrme, Abstand zum Boden oder Bewegung vorliegen. Diese Energieformen verebben nie, sondern verwandeln sich in eine andere Form.