HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000123271 Gast

Kommt nach der Rürup-Rente und Riester-Rente, die Merz-Rente?

Wird er die Interessen der arbeitenden Bevölkerung vertreten oder eher die der Wirtschaft? Ist es besser wenn, er nicht in ein politisches Amt zurück kehrt?
https://www.stern.de/news/merz-vorstoss-zu-aktienkauf-stoesst-auf-skepsis-8475530.html
Antworten (4)
Skorti
Natürlich vertritt Merz die Interessen der arbeitenden Bevölkerung. Schließlich war er jahrelang Aufsichtsrat der VdK.

Äh ... ach nee von BlackRock ... dann isses wohl mit den Interessen der arbeitenden Bevölkerung nicht so weit her.
ing793
Das Muster ist doch stets gleich:
Schritt 1: man erklärt die umlagefinanzierte Rente für "nicht zukunftsgeeignet" und kürzt deshalb die der Rentenversicherung zufließenden Mittel.
Schritt 2: da die Rente nicht mehr reichen wird, muss dringend privat vorgesorgt werden. Die der Rentenversicherung entzogenen Mittel werden nun in eine Riesterrente gelenkt, mit dem Effekt, dass von diesem Teil des Geldes künftig nicht nur der Rentner leben muss, sondern auch die Versicherung ihr nicht zu knappes Scherflein abbekommt.
Ein gigantisches Konjunkturprogramm für Versicherungen. Es wäre billiger gewesen, das Geld gleich in der Rente zu lassen, aber wer hätte denn dann verdienen sollen ...

Und weil eben alle so prächtig daran verdient haben, kommt jetzt die nächste Branche dran. Banken und Investmentfonds darben schon länger am Hungertuch. Was liegt da näher, als den Riester-Trick jetzt auch mit Aktienfonds zu versuchen?
Da entfallen dann wahrscheinlich auch die lästigen Garantien für den Rentenempfänger, dann kann man die große Masse erst so richtig abzocken.
rayer
Ich sehe, auch der ing hat Norbert Blüm zugehört. Man greift den Nobby ja immer wieder gerne an, wegen seines Spruches, "die Rente ist sicher." Genau das sagt der Gute aber schon seit Jahrzehnten, die Grundlage für seine "sichere Rente" wurde genommen.
Matthew
Zu "Wirtschaft" würde ja auch Industrie und Gewerbe gehören.
Nein! Merz vertritt weder die Interessen der arbeitenden Bevölkerung, noch die "der Wirtschaft" sondern ausschließlich die Interessen der Zocker und Spekulanten.

Selbst der Arbeitnehmer-Flügel der CDU hat das gleich gemerkt. Geht übrigens auch aus dem Artikel hervor.