HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000048329 Gast

Krankschreibung /Nachtruhe

Ich arbeite in einem Camp mit Kindern und wohne mit meiner Familie auch auf dem Gelände. Ich hatte vor einer Woche eine Unterleibs-Op, wovon mein Chef auch wußte. Nun soll ich trotz meiner Krankschreibung meine Arbeit noch fertig machen, damit nächste Woche pünktlich die Saison starten kann. Die Nachtruhe wurde auch auf 24.00 Uhr hochgestuft, meine Arbeitszeit geht bis max. 21.00 Uhr. Meine Tochter muß jeden früh um 6 raus und in die Schule. Chef sagt, wir sollen uns Ohrenstöpsel kaufen, wenn es zu laut ist. Darf er das alles so anordnen?
Antworten (3)
Amos
Trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zur Arbeit zitiert zu werden, könnte evtl. arbeitsrechtliche Konsequenzen für Ihren Chef nach sich ziehen. Ein Gespräch mit Arzt und Krankenkasse ist m. E. sinnvoll und könnte das Problem klären.
biscuitdealer
Das sollte eigentlich nicht gehen wenn du eine Krankschreibung hast dann heisst das, keine Arbeit
ing793
Die Nachtruhezeiten (genaugenommen ihre Ausnahmen) sind im Bundesimmissionsschutzgesetz geregelt.
Sie dauert im allgemeinen von 22:00-06:00 Uhr. Es gibt in den Ländern teilweise Abweichungen (z.B. bayrische Biergartenverordnung von 23:00-07:00 Uhr).
Auf den ersten Blick würde ich es für nicht zulässig halten (allerdings wurden gerade die Regeln gelockert, um Public-Viewing bei der EM zu ermöglichen). Erkundige Dich beim zuständigen Ordnungsamt, die sollten das wissen.

Das mit der Krankschreibung wurde ja oben schon geklärt. Krank ist krank! Punkt!