HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000052785 Gast

Kündigung & Resturlaub

Hallo , ich bin seit 2014 bei einer Firma beschäftigt und habe am 30.06.2016 fristgerecht zum 31.07.2016 gekündigt und habe gleichzeitig den Resturlaub von 21 Tagen beantragt. Der Arbeitgeber will mir aber nur 10 Tage geben mit der Begründung des Doppelanspruchs beim neuen Arbeitgeber.
Antworten (1)
ing793
Weise Deinen Arbeitgeber auf das Bundesurlaubsgesetz hin. Bei einer Kündigung nach dem 30.06. eines Jahres besteht Anspruch auf den vollen Jahresurlaub.
Das ist so und das wird dann auch so bescheinigt. Beim neuen Arbeitgeber entsteht danach kein weiterer Urlaubsanspruch mehr im laufenden Jahr. Ein Doppelanspruch besteht nicht.