Schließen
Menü
Cedrik Schneider

Muss demnächst zu einem Berufseignungstest beim Arbeitsamt. Was genau wird denn da gemacht? Muss man da einen Fragebogen ausfüllen, oder gibt das auch praktische Übungen? Und wenn dabei was rauskommt, was gar nicht stimmt, was macht man dann?

Frage Nummer 14989

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
spamonmass
ich hab sowas auch mal gemacht, ist lange her, irgendwann im letzten jahrtausend. damals waren die fragen alle nur als fragen formuliert, keine praktischen tätigkeit. man ankreuzen, was man lieber macht, welcher beruf einem besser gefällt, etc pp. gebracht hat es nichts. genauso wie eine berufsberatung. den psychologischen test kannst du auch vergessen, da kam genau das gegenteil bei ruas, was ich machen wollte. und ich hab das gegenteil trotzdem gemacht. bisher recht erfolgreich.
einer mitschülerin von mir haben die damals gesagt, sie hätte glück, wenn sie den realschulabschluss schaffen sollte, die frau ist inzwischen fertig mit ihrem bau-ing-studium... tja, so viel dazu.
Annanna
Solche Teste sind eigentlich immer theoretisch, aber natürlich kann es auch sein - wenn du dich auf einen bestimmten Beruf beziehst -, dass du auch praktisch etwas machen musst. Und natürlich kann auch etwas rauskommen, das nicht stimmt. Aber insgesamt sollte es hilfreich sein, dir Rat sein.
Eünther_23
Es handelt sich dabei lediglich um einen Test, welche Neigungen du hast und welcher Beruf daraus resultierend für dich infrage kommen könnte. Sieh es doch lieber als Chance, anstatt dir Sorgen zu machen. Dort will dir keiner etwas Böses und du wirst auch zu nichts gezwungen. Gehe offen dort hin und höre dir einfach alles an. Viel Glück!