Schließen
Menü
schafschaf20

Muss unsere Heizung erneuern lassen, da sie schon ziemlich alt ist. Was für eine Heizungsart würet ihr denn empfehlen? Pellets? Öl/Gas? Wärmepumpe? Erdwärme??

Frage Nummer 12016

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Musca
Gas-oder Ölbrennwertheizungen sind in der Anschaffung am günstigsten und haben einen hohen Wirkungsgrad. Wie sich die Gas/Ölpreise in Zukunft entwickeln, wissen die Götter, auf jeden Fall steigen sie. Pellets sind eine ökologisch gute Variante, allerdings ist eine Pelletheizung sehr teuer. Wärmepumpe o. Erdwärme funktioniert bei sehr gut gedämmten Häusern in Verbindung mit Fußbodenheizung sehr wirtschaftlich, aber eben nur bei diesen Rahmenbedingungen. Ein Pelletofen mit wasserführung, einem Pufferspeicher und Solarthermie zur Brauchwassererwärmung im Sommer wäre eine kostengünstige Alternative.
misssamiras2
Öl würde ich nicht nehmen, das ist teuer und außerdem gehen irgendwann die Ölvorräte wahrscheinlich aus, und dann brauchst du wieder eine neue Heizung, Gas ist auch teuer und lohnt sich nur, wenn schon Leitungen vorhanden sind. Wir haben uns eine Wärmepumpe einbauen lassen und sind damit recht zufrieden.
hannitanni3
Würde meinen, dass du mit Pellets am Besten fährst. Das ist die wohl umweltfreundlichste und grünste Möglichkeit, ist zudem recht preiswert und hat gute Zukunfsaussichten. Öl und Gas sind meiner Meinung nach keine gute Investitionsmöglichkeiten, würde ich weglassen.
Nico Brandt
Kommt drauf an, wie die Heizung jetzt aussieht. So was wie ne Wärmepumpe lässt sich nachträglich nur schwer einbauen. Ein Wechsel der Heizart ist nicht immer zu empfehlen, selbst wenn du im Moment ne Ölheizung hast. Erdwärme geht gar nicht, da muss vor dem Fundament ein tiefes Loch gebohrt werden.
schaunmermal
Wir haben auch Erdwärme, gebaut 2006, Haus rundum gedämmt (und nein, die Erdbohrung hat keine Risse in den Nachbarhäusern verursacht), und zahlen ca.620€ pro Jahr für Heizung und Warmwasser.
Achja, 140qm Wohnfläche.