Schließen
Menü
Hefe

Pflanzzeit

Peter Mayle hat einige Bücher über die Provence. In einem davon rät ihm der Verkäufer eines Baumes, beim Versetzen des Baumes, sich nach der Himmelsrichtung des Baumes zu richten, in der der Baum ursprünglich wuchs. Dann würde der Baum schneller am neuen Standort wachsen. Ich habe das sonst nie gelesen? Hat jemand Erfahrung damit? Gilt das für alle Pflanzen?
Frage Nummer 90251

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (2)
bh_roth
Das gilt für alle Pflanzen in der Provence.
Nein, im Ernst: Den Grund hat mir mal ein uralter Gärtner genannt, der in Vidauban (Provence) geboren, aufgewachsen und mittlerweile verstorben ist:
Die Bäume, die in der Provence wachsen, haben in der Regel keine homogenes Wurzelwerk, sondern dies ist zu einer Seite stärker ausgeprägt, weil der ständig wiederkehrende Starkwind (Mistral) diese Bäume ansonsten umdrücken würde. Deshalb ist man dort - und nur dort - gut beraten, den Baum wieder in der gleichen Hauptwindrichtung einzubuddeln.
Ob das stimmt, oder in den Bereich der Mythen gehört, weiß ich nicht.
hphersel
Das ist nicht die einzige Erklärung. Ficus und Verwandte können ihre Blätter nicht mehr nach der Sonne ausrichten, wenn die Blätter erst einmal gewachsen sind. Einen solchen Baum nicht in der gleichen Richtung wieder einzupflanzen bedeutet, dass der Baum sterben muss, einfach weil die Blätter ihrer Aufgabe, der Photosynthese, nicht mehr nachkommen können.