Schließen
Menü
Hefe

Sonnenkalender/ Mondkalender

Für manche Feste ist es egal, ob man sich nach dem Mond- oder Sonnenkalender richtet. Andererseits ist Landwirtschaft oder Segelschifffahrt auf jahreszeitlich günstige Winde angewiesen. Gibt oder gab es in diesen Ländern doch extra Kalender?
Frage Nummer 103784

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Amos
Auf dem Konzil von Nicäa im Jahre 325 wurde das Datum des Osterfestes auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond festgelegt. Vereinbartes Datum für den dem Frühlingsvollmond vorangehenden Frühlingsanfang ist der 21. März, sodass der früheste Ostersonntag auf den 22. März fällt. Spätestes Osterdatum ist der 25. April. Nach dem Datum des Osterfestes richten sich fast alle anderen beweglichen Feiertage im Kirchenjahr. [Zitat Ende]
Folge: die kirchlichen Feiertage sind vom Mond abhängig.
Die Seefahrer des Mittelalters werden Erfahrungswerte gehabt haben, nach denen sie ihre Reisen begannen. Kolumbus, Magellan und andere Weltumsegler sind bestimmt nicht ins Blaue losgesegelt.
Hefe
@Amos: Der Sonnenkalender wurde in China erst im letzten Jahrhundert eingeführt. Bis sich das ins hinterste Dorf herumgesprochen hat? In den arabischen Staaten vermutlich auch nicht viel früher. Vermutlich hatten auch die Bauern ihren eigenen Kalender.
Amos
War mir nicht bekannt. Aber Seefahrer hatten bestimmt ihre Erfahrungswerte. Und Landwirte wahrscheinlich auch. Dürfte sich von Generation zu Generation vererbt und den Jahresablauf bestimmt haben.
Sabine80
Ich denke nicht das es noch andere Kalender in diesen Ländern gibt.Ein Sonnenkalender gibt dir auch nur die Uhrzeit des Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergangs an.