HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000069383 Gast

Vorbestrafte im Polizeidienst

Mich interessiert schon längere Zeit eine Frage, und hoffe das mann mir hier eine konkrete Antwort geben kann.
Nehmen wir an, das mann in der Vergangenheit eine nicht so schwerwiegende straftat begangen hat "Drogendelikt", für welches mann eine Bewährungsstrafe bekommen hat. Ihm das jedoch eine Lehre war, und seit dem volkommen rehabilitiert ist, also keine Straftat bzw.nicht einmal denken würde eine Straftat zu begehen, sogar gegen jegliche kriminellen Aktivitäten ist.
Gibt es, oder gab es wann Ausnahmen, das so eine Person in den Polizeidienst einsteigen konnte, zum beispiel verdeckter Ermittler.
Nach meinen Recherchen geht sowas nicht, darum brauch Ich nur noch die Bestätigung.

Vielen dank.
Antworten (4)
Skorti
Aber nach deinen Recherchen geht es, dass man bei der Polizei als verdeckter Ermittler einsteigen kann?
ing793
Voraussetzung für die Einstellung im Polizeidienst ist, dass der Bewerber nicht (in Worten: NICHT) vorbestraft ist.

Die Frage ist nur noch: bist Du vorbestraft oder nicht?
Jugendstrafen oder erstmalige Drogendelikte sind nicht unbedingt Vorstrafen im Sinne des Gesetzes.
Das aber kannst nur Du selber wissen.
rudixxx
Frag´ doch einfach bei der Polizei nach, wenn du dich traust.
Rentier_BV
Ein guter Tip:
Die Polizei sucht doch dauernd Straßenräuber (naja, so eine Straße kann sehr lang sein), oder Vergewaltiger.
Auch Taschendiebe, Unfallflüchtige und Autobumser werden oft gesucht.
Aber vielleicht ist Zeuge ein kleiner, aber guter Einstieg.
Wenn du dann erst mal Kontakte hast, geht das auch leicht weiter.
Vorsicht, wenn man dir Beischlafdiebstahl anbietet; so ein Beischlaf ist eine flüchtige Sache.