HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000109719 Kleine maus

Vorrübergehnde einstellung der leistung

Hallo hab vollgennes problem jobcenter hat meine leistung vorrübergehnd eingestellt grund hätte angeblich ein arbeitsvertrag unterschrieben was nicht stimmt hab es schriftlich schon mitgeteil ?! Hab 2 wochen zwar bei der firma gearbeitet bis ich den vertrag bekommen hatte da die stunden aber noch stimmten hatte ich ihn auch nicht unterschrieben die zwei wochen hab ich bezahlt bekomm bin aber nach den 2 woch nicht mehr hingegangen was soll ich tun ? Bin verzweifelt hab zwei kinder und weihnachten steht vor der tür ! Miete wird ja auch nicht bezahlt
Antworten (2)
Kakman
Zuerst solltest du mit dem Jobcenter reden,
danach dringend die deutsche Sprache in Wort
und Schrift erlernen.
Dein Gestammel ist ja widerlich.
ing793
um dir das Problem mal deutlich zu machen:
- du hast bei einer Firma zwei Wochen gearbeitet
- dann hat dir diese Firma einen Vertrag angeboten
Du hattest also ein verbindliches Jobangebot ...

... und du hast den Vertrag nicht unterschrieben und bist nicht mehr hingegangen.

Die Gründe sind zunächst mal völlig egal. Du hattest ein Angebot und du hast es ausgeschlagen.
Damit bist Du für das Jobcenter zunächst einmal in selbstverschuldeter(!) Arbeitslosigkeit mit den entsprechenden Konsequenzen.

Mein Rat:
- gehe schleunigst(!!!!) zum Jobcenter, um das nach Möglickeit klarzuziehen.
- gehe schleunigst (!!!!) zum Sozialamt und lass Dich beraten, was man tun kann, wenn das Jobcenter Dich sperrt.
Denke daran: Ämter werden nur auf Antrag tätig und es zählt das Datum des Antragseingangs. Es ist wesentlich einfacher, einen nicht mehr benötigten Antrag später zurückzuziehen, als einen dann doch benötigten rückwirkend gelten zu lassen.