HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000060049 RichieT

Wärmflasche für unterwegs?

Was macht ihr wenn eure Kinder die ganze Zeit draussen frieren? Sie sind schon eingepackt in dicke Jacken und Handschuhe, aber es reicht leider nicht :/

Sonst noch ein paar Ideen?
Antworten (21)
Trivia
Naja, also das wichtigste hast du ja schon gemacht. Dicke Kleidung, in mehreren Schichten sind schon mal ein guter Anfang. Weiterhin die exponierten Stellen (Kopf, Hände, Füße) besonders schützen und einpacken mit hochwertigen Handschuhen (also mit mehreren Schichten, besonders mit eigenem Innenhandschuh ist oft besser).

Weiterhin, und da achten leider die wenigsten Eltern drauf, sollten die Kinder ausreichend Bewegung haben und ausreichend gesunde Nahrung zu sich nehmen. Das fördert die Durchblutung.

Wenn es allerdings noch nicht reichen sollte, gibt es auch beheizbare Handschuhe oder Handwärmer, das funktionieren wie so Knicklichter und werden dann aktiv. Die sind zwar nicht für den Dauereinsatz geeignet. Aber immerhin helfen die Handwärmer wenn es mal richtig kalt sein sollte und die Kinder plärren weiter ;)

Falls das alles nicht helfen sollte, schau einfach mal bisschen bei Google, da findest du beispielsweise Foren und es gibt ja auch noch die Apotheken Umschau, da gibts dann auch Tipps für die Oma ;-)
bh_roth
Was ich mache, wenn andere die ganze Zeit draußen frieren? Nichts. Schön blöd, wenn man im Winter zum frieren raus geht.
Cordelier
Wo brauch mann den mitte September schon ne dicke Jacke und gefütterte Handschuhe?
Tibby
Noch zu Handwärmern: die gibts auch als Akku-Version, von Sanyo, das Modell heisst Kairo.
Vorteil ist, dass man die ausschalten kann wenn man sie nicht mehr braucht.
Ich hab 2 davon, und finde die gut. Musste sie allerdings in Japan bestellen, waren aber in 10 Tagen hier.
Und nein, kein Link ;-)))
bh_roth
Früher, als ich noch gewöhnlich im strengsten Winter doof auf Schießbahnen rumgestanden bin, habe ich mir 2 Taschenöfen gekauft. Das war herrlich, diese Wärme zu spüren. Später gab es dann Schuhheizungen mit Akku, auch ganz toll- allerdings sollte man da ganz genau hinschauen, auf welche zugeschneite Fläche man sich stellte. Verdächtig waren alle Flächen, die absolut eben waren, und nirgends Grasbüschel herausschauten.
Cordelier
bh, zu Sicherheitsschuhen hab ich auch ne kleine Geschichte.
Ich war in Indien auf Montage zur Inbetriebnahme eines Gefrierbandtrockners für Instantkaffeeproduktion. Im Kühlraum zur Vorbereitung (-50°C) mußte ein Sensor am Transportband getauscht werden. Ich hatte einen Kälteschutzanzug nebst Mütze und Handschuhe an, aber meine normalen Sicherheitsschuhe mit Stahkappe und Stahlsohle. Der Einsatz dauerte ca. ne 1/4 Std.
Innen -50°C draußen +35°C. Ich hab mir noch 2 Std draußen die Füße abgefroren bis die Schuhe mal wieder warm wurden.
Panther
Konntest du die Schuhe nicht einfach ausziehen?
Cordelier
nö, da ich kein zweites Paar dabei hatte und Sicherheitsschuhe in Theni/Tamil Nadu nach deutschen Standards, die laufen auf der Baustelle in Schlappen, nicht zu bekommen sind, gabs im Sommer ebend kalte Füße ;-)))
rayer
Coredlier
Der Tipp kommt zwar zu spät, vermutlich wirst Du im Leben nie wieder in die Situation kommen. Beim nächsten Mal geh zu den Elektrikern in den Schaltraum, die Inder ziehen alle vor der Tür die Schuhe aus, vielleicht findest Du ein Paar passende Sicherheitsschuhe;-)))
Cordelier
rayer, wenn ich wollte schon, da ich weiß das die Anlage immer noch nicht die Leistung bringt die sie bringen sollte, müßte mich nur bei der Firma melden welche es aufgebaut hat weil ich den Trockner (nicht die Röhre) von innen (Innenaufbau und Mechanik) aufgebaut hab und jede Schraube kenne. Die Schaltschränke und Elektrik kam von uns. Die Inder sind Doofmänner, in den ersten Wochen haben die die Kältekammer versaut. Fehler gemacht, die Temperatur hochgefahren und die ganze Kältekammer welche dann keine mehr war voll Kaffeeextrakt, und du kannst dir vorstellen wie das nach ein paar Tagen bei 35° aussah...
rayer
Coredlier
Brauchst eine Diät oder was willst Du in Indien?
Cordelier
hehehe rayer, wenn du das schon so ansprichst, wir haben uns damals morgens mit toast und (hygienetechnisch sicher) von beiden seiten gebratenen Spiegelei, und Honig ernährt, dann gab es fünf Wochen, 7 Tage, mittags Hühnerfikasse ausm Hotel denn das war safe, und abends entweder deutsches Essen im Gästehaus (haben wir einfliegen lassen mit super Theater am Zoll bis das freigegeben wurde gegen eine ähemm gewisse fianzielle Gegenleistung) oder in der Bar Frühlingsrollen, die waren klasse, und natürlich viel King Fischer Lager Bier. Man mag es kaum glauben aber das kommt mit deutschem Bier gut mit, lecker.
Cordelier
korrektur bevor es zu fehlinterpretationen kommt

-> Hünerfrikassee<-
Cordelier
und Löwenzahn gabs auch.
rayer
Hühnerfikasse kann auch ganz doll Krank machen in Indien. Da lass mal die Finger weg.
Cordelier
rayer, deshalb hab ich das berichtigt auf -> Hühnerfrikassee.

Das Hotel WesternGatz, benannt nach dem nahen Gebirge hatte wirklich europäisch verträgliches Essen. Die Zimmer waren ordentlich, na gut da zog schon mal ne Ameisenstraße durch und Wasser trinken und zum Zähneputzen nur aus verschlossenen Flaschen aber duschen ging wenn man den Mund verschlossen hielt.

Alles in allem ein höchst zu empfehlendes Hotel unter indischen Umständen in der Region. Ich würds immer wieder wählen.
summergirl90
Wenn deine Kinder jetzt im Herbst bei knapp 15 Grad schon frieren, wie sollen sie denn den Winter überstehen?
ThomasForenzka
Also ich schau immer das Sie gut eingepackt sind. Wenn wir zusammen unterwegs sind oder sie im Hof spielen kommen Sie jeder Stunde ca. einmal herein.
Marv
Und eine richtige Skijacke reicht auch nicht?
Coocoo
Für längere Aufenthalte in der Kälte etwas warmes mitnehmen, wie z.B: heißen Tee.
Tatjana62
Gebe zu kalten Jahreszeiten einen Teelöffel Honig, bevor sie rausgehen. Hatte mir mal ein Arzt geraten. Hilft auch dabei, dass die Lippen und Fingernägel nicht blaulisch werden durch die Kälte.

LG