HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 62995 Max Stein

Was haltet ihr von (leichter) Gewalt zur Bestrafung von Kindern?

Ich persönlich bin vollkommen dagegen, aber man liest im Internet immer wieder von der "guten alten Zeit", in der das noch zur Tagesordnung gehörte. Ich war ehrlich gesagt geschockt, das zu lesen, deswegen wollte ich wissen, wie ihr dazu steht.
Antworten (14)
ing793
Kinder werden nicht über "Strafen" erzogen, sondern über Vorbildfunktion und Konsequenz. Insofern erübrigt sich Gewalt (auch leichte).
Was in der "guten alten Zeit" anders war, ist der Respekt. Früher wurden die Älteren im Allgemeinen und die Eltern im Speziellen mit mehr Respekt bedacht. Wobei dieser Respekt eher an"dressiert" war, oft nicht aus der Tiefe kam.
Diese Zeiten sind vorbei. Die des dressierens und leider auch des Respekts.
Da müssen einige Eltern insgesamt noch ein wenig mehr Balance finden.
NekoDeko
Lieber Max, du warst „ehrlich gesagt geschockt“ von der „guten alten Zeit“? Und du wolltest wissen, wie WIR dazu stehen? Meine Meinung: Diese „Frage“ ist nur zu Profilierungszwecken gestellt worden und daher kann man gut und gerne auf derlei Schmarrn verzichten! Punkt.
Amos
Von leichter Gewalt halte ich gar nichts. Entweder - oder!
NekoDeko
Des is Pädagogik in Bayern! Noch Fragen Kienzle??
Amos
Nein, Hauser! ROFL! (Die Bayern sind manchmal schon ein spezielles Völkchen!)
Felix_of_the_dark10
Gewalt gegen Kinder geht garnicht, egal wie leicht. Insgesamt sollte Bestrafung nur als letzter Ausweg genommen werden. Für mich ist die perfekte Erziehung, seinem Kind ohne Bestrafung beizubringen, was es tun darf und was nicht - durch Gespräche, Erklärungen und Moral. Gewalt ist das allerhinterletzte.
Amos
@felix: schlägst Du Deine Frau etwa auch nicht?
NekoDeko
Hallo Felix, hast Du Kinder? Nur eine Frage.... Das typische "political correctness" ist nervig, weil es viel mehr bedarf Kinder zu erziehen als die viel gerühmte Gewaltfreiheit. A Watsch´n hod noch koam gschadet. Kümmert euch lieber um den ausufernden Konsum und den damit verbundenen Egoismus und die Vorurteile eurer Kinderlein. Ich mag KEINE Kinder, die meisten nerven! Punkt.
Amos
Man kann Kinder übrigens auch im Garten an einen Baum binden. Sobald sie sich beruhigt haben, kann man sie ja wieder losbinden.
NekoDeko
Stiller Baum? Offenbar verwechselst du das mit dem "stillen Stuhl"? ;-) Ich sag jetzt besser nichts mehr und warte auf Kommentare der aufgeklärten und mit ihren Kindern alles diskutierenden Eltern. Nicht nur mitlesen, bitte auch mitdiskutieren, auch wenn sie Paul, Lena, Anna-Maria oder Leon heißen!
Leoni Dietrich
Ich selbst wurde von meinen Vater auch geschlagen, wenn ich als Kind etwas falsch gemacht habe und es hat mir nichts geschadet. Im Gegenteil: Wenn man weiß, was einem droht, wenn man etwas schlimmes macht, überlegt man sich erst 5 Mal, ob man das auch wirklich tun will.
elfigy
leo urban. Früher wurden Zähne auch ohne Betäubung gezogen und es hat niemand geschadet. Trottel
MarciMarc
Angst ist keine gute Erziehungsmethode. Ich denke auch, dass Gewalt überhaupt nichts im Haushalt zu suchen hat, vor allem nicht gegen Kinder, die sich nicht mal wehren können. Wenn jemand zu dir kommen würde und dir sagt, du sollst deinen Müll endlich ordentlich trennen und dir dann einfach eine zieht würdest du wahrscheinlich vor Wut explodieren. Außerdem ist Internetentzug heutzutage wahrscheinlich die viel schlimmere Strafe für Kinder.
lucy1978
Kinder schlagen ist nicht gut aber man sollte den Kindern trotzdem einen gewissen Respekt beibringen. Das geht aber auch mit Worten. Wenn ich sehe, wie unverschämt Kinder heutzutage teilweise sind, weil sie es einfach nie gelernt haben und nur vor Elektrogeräten abgesetzt werden. Da muss man leider sagen, dass die Kinder früher besser erzogen waren. Aber das liegt mit Sicherheit nicht an den Schlägen.