HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 86283 anettevogel

Was ist der Unterschied zw. japanischen und chinesischen Matcha Tee?

Ich trinke seit einigen Wochen grünen Tee und hab nun von Matcha Tee erfahren. Habe mich im Internet ein wenig umgeschaut und musste feststellen das die Preisunterschiede sehr groß sind. Welcher ist aber nun ein "guter" Matcha? Meist sind ja die chinesischen Sachen ja nicht so gut! Vielleicht kann mir jemand helfen, der bereits vor diesem Problem stand! Danke vorab
Antworten (5)
bh_roth
Die Bezeichnung Matcha ist kein geschützter Begriff und bedeutet eigentlich "nur" gemahlener Grüntee. Deshalb sollte man sich immer vergewissern, wenn man "echten" Matcha in guter Qualität genießen möchte, dass er aus Tencha-Blättern (überschatteter Tee) hergestellt wurde.
Quelle Wiki.
Ich persönlich würde, wenn ich die Wahl hätte oder wählen müsste, nicht das Zeug aus China trinken. Aber momentan hätte ich auch bei Lebensmitteln aus Japan so meine Bedenken.
florianr71
Schau mal auf der Seite www.matcha.de, Erstens steht da so ziemlich alles, was man zu Matcha wissen soll/kann/muss :-) und zweitens gibt es da auch einen Beitrag zu den Unterschieden zwischen japanischem und chinesischem Matcha. Ich persönlich würde ausschließlich japasichen Matcha, möglichst aus Bio-Anbau trinken.
bh_roth
Genau. Und um den Bio-Anbau macht die Radioaktivität bekanntermaßen einen weiten Bogen.
steffen_nie
Hey,

also ich muss sagen, dass ich da keine zu großen Bedenken haben würde. Wenn der Tee wirklich mit Radioaktivität verseucht wäre, dann würde er in Deutschland gar nicht zugelassen werden.

Wie oben bereits erwähnt, kann jeder Tee sich Matcha nennen, da er nicht geschützt ist. Ich würde beim reinem Trinken auf jeden Fall auf hochwertigen Tee setzen. Wenn man jetzt den Matcha Tee zum Kochen und Backen nimmt, dann gehen ruhig günstigere Varianten.

Gruß
frankundmarie
also echt, nur weil der Tee aus Japan kommt, ist doch nicht alles verseucht was aus Japan kommt?! Soviel Unwissen über die regional beschränkte Verstrahlung der Luft durch Fukushima kann doch gar nicht wahr sein ... egal, auf jeden Fall sollte der Matcha Tee aus Japan kommen, nur wenn er dort angebaut wird, hat er den typischen süßen Geschmack (Quelle: www.gruenen-tee-kaufen.de/matcha)