HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 20255 giggigeorge12

Was ist eigentlich das medizinische Problem von Menschen die kein Sättigungsgefühl entwickeln können?

Antworten (7)
hphersel
In aller Regel ist es falsche Erziehung schon vom Babyalter an. Wenn Babys und Kinder immer - bei jedem kleinen heuler - gleich etwas zu essen bekommen, entwickeln sie gar kein Sättigungsgefühl. Wenn Kinder immer hören "Du musst Deinen Teller leer essen!" und dazu auch noch gezwungen werden, dann verdrängt dieser Druck irgendwann das Sättigungsgefühl.

Das umzutrainieren, erfordert Zeit und Geduld. Da ist es natürlich einfacher, sich eine medizinische Diagnose zu suchen, um sich so aus der Verantwortung zu stehlen.

AUSNAHME: Wenn Leute früher mal merkten, wann sie satt waren und dieses Gefühl relativ kurzfristig verschwand (innerhalb weniger Wochen), und wenn diese Leute nun essen, ohne dabei zuzunehmen, dann kann auch ein Wurm schuld sein...
Alex64
Sie werden nicht satt und essen deshalb zuviel....

Und das wiederum daraus resultierende "medizinische Problem" nennt sich Adipositas.
Alex64
Leptinmangel
Und nein, nicht immer ist die Erziehung schuld...
Highspeed
Ich bin immer nur für ca. 30 Minuten satt und kann dann wieder essen. Das ist wohl Krank, aber zum Glück keine Krankheit. Außerdem wirkt sich das nicht auf mein Gewicht aus :-)
Nikkallao2
Oftmals liegt eine Fehlfunktion des Hypothalamus vor, der im Gehirn die Hunger- und Sättigungsgefühle steuert. Es spielen noch andere körperliche Vorgänge mit, aber die Schaltzentrale ist nun mal das Gehirn und wenn es hier nicht klappt, dann klappt es auch weiter unten nicht.
DerLennart19
Das Gleichgewicht von Hunger und Sättigung wird beim Menschen durch die Hirnanhangdrüse gesteuert, also im Gehirn, eine Störung beeinträchtigt also auch die Balance. Menschen, die dieses Gefühl absolut nicht kennen und immer Hunger haben, leiden für gewöhnlich am sogenannten Prader-Willi-Syndrom, das auf einer Genmutation beruht. Das PWS kann man therapieren, aber nicht heilen.
nyc-ludii
Da muss man unterscheiden zwischen Ursache und Folge. Die Ursache ist Gier auf Speisen. Und die hat ihren Auslöser in einer Kompensation. Sättigung fühlen schon kleine Kinder. Wer das aber ignoriert, verliert das Gefühl. Die Ignoranz hat meist einen pathologischen Hintergrund. Die Ursache zu behandeln, hilft auch die Folgen zu beseitigen.