Schließen
Menü
bobbaisfat007

Was passiert beim Biss einer Zecke und wie gefährlich ist dieser wirklich für den Menschen?

Frage Nummer 87844

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
heinzelmann33
Ein Zeckenbiss ist leider ganz und gar nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da Zecken ernsthafte Erkrankungen hervorrufen können. Borreliose und Hirnhautentzündung sind die 2 Hauptgefährdungen bei einem Zeckenbiss. Falls man gebissen wurde, sollte man die Stelle gut beobachten und einen Arzt aufsuchen, falls sich um die Bissstelle ein roter Kreis bildet. Dann heißt es Antibiotika schlucken für bis zu 20 Tage.

Grüße,
Heinzelmann
Hidel23422460
Bei einem Zeckenbiss wird die Haut des Menschen durch die Kieferklauen angeritzt und danach der Stachel in der Haut verankert. Nach der Abgabe eines Sekretes durch die Zecke beginnt diese mit der Nahrungsaufnahme, in Form menschlichen Blutes. Im weiteren Verlauf spuckt die Zecke unverdauliche Nahrungsreste zurück in den Körper des Menschen. Während dieses Vorgangs können Krankheitserreger von einem früheren Bissopfer übertragen werden.
kus_haunhof3
Eine der häufigsten Krankheiten nach einem Zeckenbiss ist die Borreliose. Diese kann zu schweren Nervenkrankheiten führen. Wird sie frühzeitig erkannt, bestehen mit Hilfe von Antibiotika gute Heilungschancen. Einen Schutz durch Impfung gibt es nicht.
Bei der zweithäufigsten Krankheit handelt es sich um FSME. Diese kann zur Entzündung des Gehirns führen. Jedoch besteht gegen FSME ein Impfschutz, welcher dem Ausbrechen der Krankheit vorbeugt.