HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 20607 Hartmut Böhm

Welche einheimische Vogelarten sind vom Aussterben bedroht?

Antworten (10)
Skorti
Die deutsche Bordsteinschwalbe wird z.B. immer mehr von ihrer osteuropäischen Artgenossin verdrängt.
Alex64
Die Antwort findest du in der sog. Roten Liste
Musca
Aufgrung der bisherigen Antworten nehme ich an, das sowohl der Schluckspecht als auch die Schnapsdrossel nicht vom Aussterben bedroht sind
Ingenius
Der Spaßvogel stirbt jedenfalls nicht aus, das merkt man hier.
LanneMann24
Was noch vor ein paar Jahren keiner für möglich gehalten hätte, ist seit 2010 Realität: Der einfache Hausspatz ist vom Aussterben bedroht. Dies liegt daran, dass der Mensch seine Umgebung immer steriler gestaltet und daher für diese kleinen Vögel kaum mehr Platz und Möglichkeit zum Überleben bleibt.
Alex64
Blödsinn.
Der Haussperling steht gemeinsam mit dem verwandten Feldsperling in Kategorie 5 (Vorwarnstufe) der "Roten Liste" - und gilt damit noch nicht mal als gefährdet.
OleOleeeee
Aktuell sind es die Amseln, der Kuckuck, der Buchfink, das Rotkehlchen und die Feldlerche. In den letzten Jahren gab es immer mal Veränderungen. Schuld sind die zunehmende Bebauung und das Verschwinden viele Äcker. Genau kannst du es aus der "Roten Liste" erfahren, die regelmäßig veröffentlicht wird.
Alex64
Die von dir erwähnte Rote Liste solltest Du zunächst selbst erst mal anschauen - das würde den hanebüchenen Unsinn oben jedenfalls erklären.
Amsel, Buchfink und Rotkelchen sind dort noch nicht mal erwähnt, der Kuckuck steht (wie der Spatz deines kongenialen Vor-Schreibers) allenfalls auf der "Vorwarn-Stufe" und nur die Feldlerche gilt als gefährdet (ist aber auch nicht Kategorie 2 - "vom Aussterben bedroht").
Woher habt ihr nur immer solchen Blödsinn?
Meikel38
Von den 260 bei uns heimischen Arten ist leider jede achte Vogelart vom Aussterben bedroht. Aktuell stehen 110 Arten auf der Liste, 25 auf der Roten Liste, diese sind also ganz besonders stark gefährdet. Zu den 25 gehört neben dem Schreiadler leider auch der gute alte Spatz, auch wenn man es kuam glauben mag. Uhu, Seeadler und Kranich erholen sich hingegen langsam wieder.