HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 39680 Gast

Welche Fische können sowohl in Süß- als auch in Salzwasser überleben? Gibts da viele Arten?

Antworten (6)
serefine
Silberfische
Silk_lang1987
Mir fallen da nur die Lachse ein. Und auch die können nicht beliebig zwischen salzigem und süßem Wasser wechseln. Nur bestimmte MEtamorphosen kurz nach der Geburt und zur Paarung gestatten den Wechsel in jeweils andere Gewässer. Den wenigen anderen Arten wird es genauso gehen.
Alex64
Google doch mal "Periphere Süßwasserfische".
Du wirst viele Störe, Flussaale, Lachs- und Stintartige finden.
Rechnest du dann noch einige Haiarten (z.B. die Bullenhaie), die gerne in Flüsse schwimmen, hinzu sind es schon einige ...
Vincent Schubert
Ja die gibt es. Wenn man zum Beispiel einen Lachs nimmt: Dieser lebt in Salzgewässer, verbringt aber seine Zeit zum ablaichen in Süßgewässer. Oder ein Aal: Er ist ein Salzwasserfisch, ist die meiste Zeit seines Lebens in Süßgewässern, aber zur Fortpflanzung in Küstenregionen oder Meeren. Entscheidend ist also nicht der Lebensraum sondern der Laichplatz.
Mush_war23
Beispielsweise LAchse können das. Viele derartige Fische gibt es nicht. Die, die es können, haben jedenfalls die Möglichkeit, über Regulation von Organaktivitäten ihren Wasserbedarf umzustellen. Das ermöglicht ihnen, flexibler zu sein, was die Lebensräume betrifft, um so zu überleben.
Lieselotte S.O.S.
 Fallen mir auf Anhieb der Lachs, Stör, Aal und Stint ein (und ich glaub viel mehr gibts auch nicht - also Lachsartige, Störartige usw. - nicht nur ein Fisch sondern die ganze Art). Guck mal nach peripheren Süßwasserfischen - das sind Fische die im Süßwasser leben und eine hohe Salzwassertoleranz haben so dass sie auch im Salzwasser überleben können. Oftmals verbringen diese Fische (wie z.B. der Lachs) ein Stadium ihres Lebens im Salzwasser.