HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 5989 schafschaf20

Welche Schlaganfall-Folgen müssen wir denn bei unserem Opa befürchten? Er ist 79 Jahre alt.

Antworten (5)
germinal
Diese Frage ist so pauschal kaum zu beantworten. Wenn es soweit kommt, dann braucht der Mann schnell Sauerstoff, damit kann man akut vieles retten. Danach kommt es darauf an, wie "schlimm" der Apoplex war. Manchmal wird er als solcher ja gar nicht erkannt. Und in anderen Fällen haut es den Menschen um.
Was auch immer passiert, es ist heutzutage vieles machbar, um die Folgen zu lindern und den Menschen wieder auf die Beine zu helfen, durch Medikation, besonders aber durch Reha.
Trotzdem solltest Du Dich mit solchen Fragen an einen Arzt wenden, denn hier sind eigentlich nur medizinische Laien am Werk.
Th_W
Das kann Dir keiner beantworten. Es lässt sich zwar sagen welche Folgen prinizipiell denkbar sind, aber welche im konkreten Fall zu erwarten sind, hängt von vielen Dingen ab, z. B. Schwere des Schlaganfalls, Qualität der Versorgung, Dauer bis zur ärztlichen Versorgung, körperlicher Zustand des Betroffenen . . .
Highspeed
Keine, Sprachstörungen, halbseitige Lähmung, bis zur totalen Pflegebedürftigkeit.
Alles ist möglich. Das häng davon ab, wie lange es gedauert hat bis der Schlaganfall behandelt wurde. Je länger es gedauert hat, um so schwerer sind die Schäden.
starmax
Schnelle Hilfe bis zur Intensivstation bringt das Einnehmen von stets mitzuführenden Nitrotabletten, alternativ Aspirineinnahme oder sogar Alkohol: weil entweder blutverdünnend oder gefäßerweiternd.
Damit kann ein Schlaganfall folgenlos bleiben.
AxtHammber23
Da ein Schlaganfall ein schlimmes Ereignis für den menschlichen Körper darstellt, gibt es leider auch viele Folgeschäden. Diese lassen sich allerdings häufig erst nach einigen Monaten ganzheitlich erkennen. Zu den üblichsten Beeinträchtigungen zählen Lähmungen, Probleme beim Sprechen und Hirnschäden. Der Betroffene braucht daher viel Unterstützung von seiner Umgebung.