Schließen
Menü
Lisa Graf

Welche Steuern muss ich wann, wie, wo zahlen, wenn ich mich selbständig mache?

Ich möchte mich mit einem Nagelstudio selbständig machen und wollte mich jetzt informieren, was ich da für die Steuern alles berücksichtigen müsste, damit ich keine Probleme mit dem Finanzamt habe.
Frage Nummer 8

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Miriam Wolf
Das Wichtigste ist am Anfang wohl die Einkommensteuer. Die musst du auch als Erstes bezahlen. Ich glaube, du darfst um die 7.200 Euro verdienen, ehe du sie zahlen musst, aber die genaue Summe fragst du besser beim Finanzamt nach. Je nach Steuerklasse zahlst du dann mehr oder weniger Steuern auf dein Einkommen. Liegst du darunter, brauchst du keine Abgaben ans Finanzamt zu zahlen.
Elke Werner
Wenn du ein Gewerbe betreibst, dann werden auch Gewerbesteuer und Umsatzsteuer fällig. Allerdings erst bei einer höheren Summe als bei der Einkommensteuer. Das heißt, nicht alles, was du verdienst, ist gleich wieder weg. Die Umsatzsteuer müssen ohnehin deine Kunden zahlen, du gibst das Geld nur ans Finanzamt weiter. Für dich erhöhen sich die Ausgaben in diesem Bereich als nicht, keine Sorge.
Alexandra Weiß
Du musst dich ja sowieso beim Finanzamt anmelden. Dann lässt du am besten gleich eine Vorsteuer berechnen, die du jeden Monat zahlst. Du solltest sie nur regelmäßig an dein Einkommen anpassen, sonst musst du am Ende viel zu viel zahlen, oder bei der Steuererklärung kommt eine dicke Rechnung mit einer schmerzhaften Steuernachzahlung. Die sagen dir dann auch, ab welchem Betrag welche Steuer muss.
bella-julia
Als erstes Mal musst Du Dir ausrechnen, wieviel Umsatz Du machst. Deine Kosten kannst Du davon nicht abziehen. Nur das Geld, das Du erhälst. Bleibst Du unter 17.500 Euro, gilts Du als Kleinunternehmer, wenn das nächste Jahr 17.500 bis 25.000 Euro nicht übersteigt. Dann wärst Du umsatzsteuerfrei und würdest keine oder eine minimale Gewerbesteuer bezahlen. Mache Dich darauf gefasst, dass auch eine andere Intution Dich zur Kasse bittet, obwohl Du nicht dort angemeldet bist.
bella-julia
Hatte ich auch, habe mich selbstständig gemacht und muss nun jedes Jahr 1000 Euro bei der IHK löhnen, bin aber umsatzsteuerpflichtig. Ja dann mal bei der Krankenkasse nach einer freiwilligen Versicherung in der gesetzlichen Kranken-kasse als Selbstständige versichern. Gibt z. B. die IKK Süewest Direkt, bei denen musst Du auch nicht nachzahlen, wenn Du doch mal mehr verdient hast. Dann noch den Steuerberater der die Einnahme Überschussrechnung vornimmt. Der wird von der Höhe Deines Einkommens bezahlt. Muss nur ein Mal im Jahr machen, den Rest machst Du dann selber monatlich.