Schließen
Menü
frosty1

Wer hatte schon mal Auswirkungen vom Geschmacksverstärker Glutamat ?

Wer hatte schon mal Auswirkungen vom Geschmacksverstärker Glutamat ? Ist das wirklich so schlimm oder sind das eher Verschwörungstheorien ?
Frage Nummer 70190

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
Musca
Direkte gesundheitliche Gefahren dürften von Geschmacksverstärkern nicht ausgehen, da sie den Lebensmittelgesetzen unterliegen. Bedenklich finde ich aber, dass mittlerweile viele Kinder und Jugendliche frisches Obst verschmähen, weil sie den Geschmack von Obst nur noch aus geschmacksverstärkten Milchprodukten kennen, welche i.d.R. keine oder nur verschwindend geringe Obstanteile haben.
vonjwd
Möglicherweise gibt es Auswirkungen, allerdings halte ich den Hype darum für eine typisch deutsche Angelegenheit. Es wird ja ohnehin eine Sau nach der anderen durchs Dorf getrieben.
Da Glutamat auch in vielen (ach so gesunden und vom Biohof kommenden) Nahrungsmitteln ganz von Natur aus drin ist, kann es schonmal gar nicht sooooo schädlich sein. Es ist wie immer eine Frage der Menge. 30 Gramm Kochsalz auf einmal aufgenommen sind auch tödlich.
hphersel
ich habe einmal in meinem bisherigen Leben nach dem Besuch eines Chinarestaurants innerhalb einer Viertelstunde eine entsetzliche Durchfallattacke gehabt, die ich auf den in diesem Restaurant zu hohen Einsatz von Glutamat zurückführe. Beweisen kann ich das aber nicht, und ansonsten gebe ich meinem Vorredner recht: Die Schäflichkeit eines Stoffes ist in erster Linie eine Frage der Menge Und der eigenen körperlichen Konstitution, manchmal sogar der Tagesform.