HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 36207 Johannes Jung

Wer kennt sich hier mit Auspuffanlagen aus? Meine ist kaputt. Kann man die selber auswechseln? Und wenn ja: wie sollte ich vorgehen?

Antworten (10)
ing793
ich mache normalerweise ungern Werbung, aber:
kaufen musst Du den Auspuff ohnehin, sparen kann man also nur beim Einbau.
Den aber gibt (zumindest derzeit, aber ich meine auch dauerhaft) für 19 Euro Festpreis bei ATU. Dafür lege ich mich nicht selber unters Auto...
bh_roth
Die Vorgehensweise ist einfach:
1. Auspuff kaufen.
2. Alten Auspuff abschrauben, neuen Auspuff montieren.
ing793
@bh_roth: das erinnert mich an die Frage, wie man einen Elefanten in einen Kühlschrank bekommt - Ganz einfach: Tür auf - Elefant rein - Tür zu....
Wenn es sich nicht gerade um einen Edelstahlauspuff handelt, dann ist das demontieren nicht ganz einfach, weil das verbleibende Stück - vorsichtig ausgedrückt - auch leicht korrodiert ist. Da muss man dann auch den neuen drankriegen. Man bricht sich die Finger und macht eventuell etwas kaputt.
Wenn es die finanzielle Ersparnis wert wäre, würde ich sagen, Versuch es! Aber der Stundenlohn entspricht dem Tariflohn eines thüringischen Friseurs. Falls Johannes natürlich thüringischer Friseur ist, wäre das etwas anderes....
starmax
Hängt auch vom Fahrzeugtyp und dessen Einsatzweise ab.
Wer gut fluchen kann - oder es lernen will - kann´s ja mal probieren, ohne Bühne, Flex,, Schweissgerät (zum Warmmachen), Dichtungssatz und Befestigungskit. Viel Spaasss...
bh_roth
@ing793: Ich denke, für mich war nur der Teil des Textes bis .....
Aber der Rest deines Textes bringt mich zu folgender Antwort: Die Abgasanlage altert immer zusammen. Wenn man nur den Endtopf auswechselt, dann ist der Rest der Anlage eigentlich auch fertig, und man kann in ein paar Wochen wieder unters Fahrzeug, um dann den Vordämpfer auszutauschen.
Wenn man es sich leisten kann, sollte man die gesamte Anlage, ab Krümmer, austauschen (vielleicht ohne den teuren Kat), damit man wieder ein paar Jahre Ruhe hat.
Adilein
Hi, natürlich kannst du die selber auswechseln. Ist nicht soo schwer. Da muss man nicht schweißen. Die haben ein Stecksystem, das mit einer Klemme festgemacht wird. Einfach die Klemme aufschrauben und die Befestigungen lösen, schon kann man sie entnehmen.
PiWi
Ein Schweißgerät braucht man keines. Man muss eigentlich nur die alte Anlage entnehmen, dann die neuen Teile einhängen und fixieren. Dazu bräuchte man aber eine Hebebühne und muss für die meisten Arbeiten zu zweit sein. Ich würde an deiner Stelle also lieber in die Werkstatt gehen.
starmax
Schweissgerät oder Lötlampe zum Warmmachen/Dehnen ist bei festgegammelten Anschlussstücken sehr hilfreich.
bh_roth
@starmax: Da werden die meisten Deppen ihr Auto abfackeln, wenn die mit einer Lötlampe die Steckverbindungen der Auspuffanlage heiß machen.
So, jetzt hast du also auch einen Nachahmer, den starrnax. Das muss ja Spaß machen. Na, mal sehen, was dem so einfällt. Mein "Doppelgänger" mit dem Doppelunterstrich wurde ja schnell erkannt.
Holger Fuchs
Aus Kostengründen wird eine moderne Auspuffanlage bei Neuwagen als Einzelteil eingebaut, d.h., die Rohre zwischen den Bauteilen (Katalysator, Schalldämpfer) sind fest miteinander verschweißt. Zum Austausch einzelner Komponenten müssen sie abgesägt werden. Ich würde dringend raten eine gut ausgerüstete Werkstatt aufzusuchen und die kaputten Teile vom Fachmann wechseln zu lassen.