Schließen
Menü
Timmy89

Wie funktioniert eigentlich so eine Wasserkugel zum in die Topfpflanzen stecken? Das Wasser läuft doch unten raus und die Pflanze wird viel zu nass, oder nicht?

Frage Nummer 14750

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Highspeed
Die Kugel steckt in einem Fuß aus Ton. Der ist nur so weit wasserdurchlässig, dass er feucht ist, aber nicht nass. So kommt immer genau die Menge Wasser zu den Wurzeln, die gerade benötigt wird.
MarciTHeFox23
Die verlieren nur Wasser, wenn die Erde trocken ist, darauf basiert ja das Prinzip. Die Kugel und das Röhrchen müssen aber absolut voll mit Wasser sein, es darf keine Luft darin sein. Und am besten das Röhrchen mit einem Stück Gazé oder einem Strumpf abdecken, damit keine Erde in das Röhrchen kommt und es verstopft ;-)
HerrLehmannFirst
Das ist etwas für "Faule". In die Kugel füllst du Wasser. Das wird dann nach un nach in die Blumenerde abgegeben. Die Pflanze wird nicht zu nass, weil das Wasser die Erde gut durchfeuchtet. Meist ist es ausreichend für eine Woche. Ich kann das nur empfehelen. Vor allen Dingen weißt Du, wann deine Pflanze wieder Wasser braucht.
BieneMaya84
Ich habe mir vor kurzem so ein Set gekauft und dachte auch immer das alles gleich raus läuft. Das ist aber falsch, wenn man dieses Rohr in Wurzel nähe steckt, dann verstopft die Erde das Loch und saugt sich nach und nach so viel Wasser raus, wie benötigt wird. Mit einem Set lässt sich locker 2 Wochen überbrücken. Eine super Sache, die ich sehr empfehlen kann.