HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32198 Justus Young

Wie kann ich echte Chinaseide beim Kauf erkennen?

Antworten (7)
ing793
an dem Aufnäher "Made in China"
fbnbcxg
1. Beobachtung. Der Glanz der echten Seide sieht mildernd , homogen, hell aber nicht glänzend aus.

2. Brennen. Wenn Du die echte Seide brennst, wirst du einen Geruch wie den der gebrannten Harre riechen. (Weil die Seide aus Protein besteht.) Dann knete mal die Aschen, wenn sie zematscht sind, ist die Seide echt.
antwortomat
Kann schon sein, was Du das beschreibst, aber deswegen ist sie noch lange nicht aus China.
Gast
der verkäufer wird freudentänze aufführen, wenn du an seiner seide zündelst und anschließend eierpampe auf dem verkaufstresen anrührst.
Mandysan190
Will man echte China-Seide kaufen, bietet sich bei verschiedenen Händlern ein Methode namens Brenn-Methode an. Handelt es sich bei dem Verkäufer um einen seriösen Seidenhändler, hat er nichts dagegen diese Methode zu verwenden. Dafür nimmt er ein paar Fäden der Seide und verbrennt sie. Echte Seide lriecht beim verbrennen nach Haaren und zerfasert nicht wie Viskose. Zerschmilzen die FAsern, hat man Seide aus Synthetikfaser wie Plastik oder ähnlichen vor sich.
andre78
Die typische Chinaseide, auch Rohseide genannt, erkennt man an ihrer unregelmäßigen Struktur, die teilweise glänzend aber auch matt ausfällt. Chinaseie ist ein Naturgewebe, man unterscheidet je nach Region unter Shantung- oder Honanseide. Es werden immer Garne verwendet, die unterschiedlich grob sind. Wenn man Chinaseide anfasst, so hat man das Gefühl, ein sehr weiches Gewebe mit einer rauhen Struktur zu berühren. Der matte Glanz verrät einem, ob es sich um ein Natur- oder Kunstprodukt handelt.
Konstantinenschlacht38
Für einen Laien ist es sehr schwierig echte Chinaseide von unechter zu unterscheiden. Über Chinaseide sollte man wissen, dass diese aus unterschiedlich breiten und von der Struktur her verschiedenen Fasern hergestellt wird. Es ist ein Trugschluß, wenn man glauben würde, Chinaseide wäre generell glänzend. Chinaseide hat nicht umsonst den Beinamen "Wildseide". Sie besitzt einen leicht matten Glanz und ist von einer ungleichmäßigen Struktur.