Alle Beiträge zum Thema: Käufer

Privat Verkauf bei eBay

Hallo, ich habe gerade einen kleinen "Streit" bei eBay mit einer Käuferin. Es handelt sich um einen Privatkauf. Folgendes: 1. Problem: die Ware, die versendet wurde, waren benutzte Kosmetikartikel- manche fast voll andere fast leer. Habe alles so angegeben- auch auf Bildern gekennzeichnet wie voll ungefähr (Gefäße sind nicht durchsichtig so, dass sich nur schätzen lässt wie voll sie noch sein könnten) beide Cremes waren/ sind fast leer gewesen. Nun sagt die Käuferin, dass die eine Creme wohl komplett leer sei, dass ich eine Betrügerin bin und sie mich anzeigen möchte und ob das nicht hätte verkaufen sollen. Sie verlangt jetzt das komplette Geld zurück (30,30€ ohne Versand) und droht mir ansonsten mit einer Anzeige. 2. Ein Produkt von 7 ist kaputt gegangen es war ein Serum welches sich in einem stabilen Glasverhältnis befindet/befand. Dies habe ich 2x in Zewa eingewickelt und mit den anderen Produkten im Maxi Brief versendet. Dieses Gefäß ist also kaputt gegangen während des Versandes, welcher versichert war und sie verlangt jetzt das Geld von mir zurück. Wie soll ich weiter vorgehen?

Nach Notartermin Essen gehen - wer zahlt?

Ist es nach einem Notartermin (Hauskauf) üblich, dass die Parteien Verkäufer, Makler und Käufer Essen gehen? Und wenn ja, wer zahlt üblicherweise?