HOME

Noch Fragen?

umjo

Aktiv seit: 25.10.2008
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
umjo
21 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
umjo

wer hat in berlin grgen 13.00 rundes helles flugobjekt

War heute grgen 13.00 leider nicht in Berlin. Gestern übrigens auch nicht, aber wen interessiert's. Aber heute, grgen 13.10! Relativ flott unterwegs, Richtung Ost nach Süd... Scheint mir dem Frankfurter Flughafen entkommen zu sein. Schade, aber die Uhrzeit passt leider nicht. Und rund war dat Dingens ooch nich, so weit ich dat jesehn hab'.

Kleinanzeigefall!

dschinn, ich fürchte, Du hast Gast jetzt überfordert. Von Fußball-Schuhen war hier nicht die Rede!

Zu viel genommener Urlaub in der Probezeit und dann Kündigung durch Arbeitgeber

Danke ing, für die Blumen. Aber es bleibt für mich ebenfalls dabei: 10,4 Tage werden -da nicht >1/2- auch nicht auf 11 Tage aufgerundet. Das mag zwar für die Betrachtung eines kompletten Jahresurlaubs richtig sein. Für anteiligen Uerlaubsanspruch m.E. aber nicht. Was meinst Du mit 'eine Woche und einen Tag genommen'? Geht es hier um die Länge einer Woche? Du schreibst u.a. "...das Problem sind die Betriebsferien...", und das ist jetzt m.É. -unabhängig von korrekten oder fehlerhaften Berechnungen des erworbenen Anspruchs außerhalb der 'Betriebsferien'- der entscheidende Punkt. Genau dieses Problem aber glaubte ich mit diesem Quellennachweis geklärt zu haben.

Zu viel genommener Urlaub in der Probezeit und dann Kündigung durch Arbeitgeber

Ok, Marla, ing, mit der Frist habe ich daneben gelegen. Marla, wenn Du in einem Unternehmen mit regelmäßig 5 Arbeitstagen eine 2-Tage-Woche hast, und 26 Tage Jahresurlaub, dann errechnet sich daraus 26x2 / 5 = 10,4 Tage Jahresurlaub und demnach ca. 0,87 Tage/Monat. Deine Betriebszugehörigkeit beträgt 3 Monate und 10 Tage.In dieser Zeit hast Du 6 Urlaubstage 'verbraucht', bei einem rechnerisch erworbenem Anspruch von knapp 2,6 Tagen. Bruchteile eines Tages größer 1/2 werden nach § 5 Abs. 2 BUrlG als ganzer Tag gerechnet; somit wären das 3 Tage. Für die verbliebenen drei Tage sollte allerdings gelten, dass Mitarbeitern, die neu im Betrieb sind und infolge der Probezeit noch nicht genügend Urlaub ansammeln konnten, bereits genehmigter Urlaub nicht wegen irgendwelcher Betriebsferien gestrichen werden darf (Fundstelle). Da der Urlaub ja nicht nur genehmigt, sondern sogar angeordnet war, sehe ich keinen Raum für eine Lohnkürzung.

Zu viel genommener Urlaub in der Probezeit und dann Kündigung durch Arbeitgeber

rayer, ich widerspreche Dir ja nur ungern, aber wenn die Kündigung auf betrieblichen und/oder persönlichen Gründen gründet: Grundsätzlich doch! Allerdings irritiert mich hier einiges: Erstens: Was ist ein 'zu viel genommener' Urlaub? Die Genehmigung deutet doch eigentlich darauf hin, das der AG eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses über die Probezeit hinaus von Anfang an als unproblematisch gesehen und auch angestrebt hat. Zweitens: Die Frist zum 10.09. Kündigung 'jetzt' interpretiere ich als Kündigung zum nächst möglichen Zeitpunkt. Also in vorliegenden Fall spätestens erklärt am 12.8.19. Drittens: Was 'war geklärt' und vor allen Dingen, wie - schriftlich und damit nachweisbar? Und nicht zuletzt viertens: Vertragspflichtige Arbeit während der Betriebsferien? Gilt m.W. mur für AN, die vertragilch dazu verpflichtet wurden. Also, Marla37191: Weitergehende Infos wären hier durchaus hilfreich!

Schlüsseldienst

Na, dann kann ich mich ja wieder hinlegen, Alienne.

Schlüsseldienst

wokk, das Bürschchen meint, besonders raffiniert zu sein. Setzt zwar keine Links, hat sich aber unter gänzlich unverfänglichen Altfragen hier und hier bereits im 3-Minuten-Takt breit gemacht.

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Ich bin auch seeeehr müde.

Atombombe in Hurricane?

Donald, bist Du das? Ich bin zwar kein Experte, der sich kopfschütteln von dir abwendent, sondern blutiger Laie. Aber ich kann dir sagen, den Hurrikan kannst Du wohl nicht stoppen, aber nach Abwurf Deiner Allzweckbömbchen wirst Du niemanden mehr finden, den das noch interessiert!

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Musca, wen meinst Du mit reo, wer ist hier der 'reo' ->accusatus? Erkläre Dich!

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Stechus ergänzend (ich kann einfach nicht anders, bei derart bescheuerten, menschenverachtenden Postings!): @ DerDoofe (nomen est...): ad 1.: Begründe -mit Quellennachweis, bitte- uns allen mal, warum der Polizist/die Polizei (Du bleibst da unklar!) Angaben ausgerechnet aus dem (Bundes-)zentralregister unter Bruch seines Dienstgeheimnisses verraten haben soll. ad 2.: Bist Du eigentlich noch ganz...? Ich weigere mich an dieser Stelle, zwecks Meidung rechtlicher Konsequenzen, weitere Ausführungen hierzu zu machen! ad 3: Wie quer denkst Du eigentlich? Das -vermeintliche, man muss ja vorsichtig sein- Opfer einer Straftat soll sich 'fachliche Hilfe' suchen, weil es '...die Nähe zum Täter sucht...'? Fazit (nicht Deines, das ist jenseits): Du bist nicht 'DerDoofe', Du bist DerUnerträgliche! Sehr schade, dass es keine Möglichkeit gibt, Dich mit dem Fragesteller persönlich zu konfrontieren!

Maut von hannover nach alicante

Kleine Korrektur: Maut wird auch ohne Mitgliedschaft ausgewiesen. Heiliger Bimbam, über 2200km Autofahrt...

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Ach rayer, habe ich 10:14 und 12:12 doch bereits getan! Stichwort 'erhebliche Störung des Hausfriedens'. Siehe hierzu auch miele, 10:04! Liest sich in §543, Abs. 1, Satz 2 BGB so: "Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann." Die Auflistung in Abs. 2 ist nicht abschließend! Und noch einmal: Ich hatte 09:02 bereits auch die Möglichkeit einer ordentlichen Kündigung mit 3-Monats-Frist ins Spiel gebracht. So, das war's aber jetzt endgültig für mich. Allseits einen schönen Tag noch!

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

rayer, ich hatte mich wirklich und ernsthaft bemüht, mich an Beweisbarkeit (m.E. nicht zwingend erforderlich) und richterliche Beweiswürdigung im Hinblick auf § 543 BGB abzuarbeiten. Und jetzt bin ich raus.

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Ersetze "...in einer Weise..." durch "...in einer gem. §543 BGB relevanten Weise..."

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Skorti, ich weiß es nicht, Richter weiß es nicht, Du weißt es nicht. Keiner weiß es. Ich hatte 10:25 -offenbar vergeblich- versucht, das Vorgehen eines Richters zu skizzieren. Zeugeneinvernahme (müsste allerdings vom Beklagten beantragt werden), von Amts wegen: Zentralregisterauszug, Handakten der Staatsanwaltschaft, etc. Wenn, und nur wenn sich hieraus Erkenntnisse ergeben, die zur Überzeugung des Gerichts geeignet sind den Hausfrieden in einer Weise zu stören, wird er die Klage abweisen. Ich hatte übrigens nicht geschrieben, es spiele keine Rolle, ob sich das inkriminierte Geschehen zugetragen hat, sondern wo. Natürlich ist das 'ob' entscheidend, hier allerdings abhängig von der freien richterlichen Beweiswürdigung (s.o.)

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Skorti, der Richter wird sicher nicht ausschließlich auf Grundlage einer Kündigungsschutzklage urteilen (so eine solche denn überhaupt angestrengt würde!), sondern sich durch Einvernahme von Zeugen (Nachbarin), sowie amtlicher Anfrage bei Polizei/Staatsanwaltschaft/Bundeszentralregister ein umfassendes eigenes Bild machen. Diffamierungen und falsche Unterstellungen haben hier keinen Raum! Und die Frage, wo sich das inkriminierte Geschehen zugetragen hat, spielt für die Frage einer Störung des Hausfriedens sicherlich keine Rolle.

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Genau um die Nachweislichkeit geht es hier aber offensichtlich, miele. rayer sagt: Nachweis Straftat erst mit rechtskräftigem Urteil, vorher kein Kündigungsgrund. Ich sage: Traumatisierte Nachbarin und bereits einschlägig aktenkundiger Mieter reichen aus, um als erhebliche Störung des Hausfriedens gelten zu können. Übrigens meinst Du wohl eher §543 BGB ;-)

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

Schweres Geschütz, was Du da auffährst, rayer! Lächerliche Schritte, Vorverurteilung, fehlender Verstand? Du würdest als Vermieter also tatenlos abwarten, bis ein Gericht -u.U. erst in dritter Instanz- in 3-4 Jahren ein rechtskräftiges Urteil gefällt hat? Was ist an einer fristlosen Kündigung, hilfsweise einer ordentlichen Kündigung (vorliegend mit 3 Monaten Frist) wegen Unzumutbarkeit diktatorisch, vorverurteilend? Mag ja sein, dass all das nicht zum gewünschten Erfolg führt. Jedenfalls setzte ich mich nicht mehr dem Verdacht aus, den doch recht stringenten Verdacht einer Straftat meines Mieters tolerierend hinzunehmen. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob mich nicht ohnehin die Eigentümerversammlung der WEG zu rechtlichen Schritten auffordern würde.

Fristlose Kündigung des Mietvertrages

@Stechus: Deine Quelle juraforum ergeht sich, wie viele andere auch, in höchstrichterlich ausgeurteilten Beispielfällen. Keiner davon greift hier allerdings. Ich nehme mal Stellung zu den drei von Dir angesprochenen Punkten: 1. Die Empfehlung an den Straftäter (ja, ein solcher ist er schon jetzt!), doch bitte auszuziehen, dürfte auf der Gegenseite bestenfalls ein im notdürftig verknoteten Bademantel offeriertes, mildes Grinsen hervorrufen. (Hier wäre evtl. eine Info des Vor-Vermieters angebracht, ob dieser über die perversen 'Tätigkeiten' in Bilde war). 2. Du möchtest also in der Tat per Abmahnung die verbindliche Zusage eines Exhibitionisten erwirken, dass er -dududu!- sein abartiges sexuelles Verhalten künftig unterlässt? Sonst aber jetzt wirklich fristlose Kündigung? Hut ab, Du bist echt ein(e) Gutmensch(In)! 3. Die geschädigte Nachbarin dürfte -m.E. bestenfalls- darüber erleichtert sein, dass überhaupt irgend eine Maßnahme ergriffen wurde. Ihre Ängste würden dadurch sicherlich nur marginal gemindert. Auch ich habe Zweifel, ob angesichts der Faktenlage eine sofortige fristlose Kündigung Erfolg hätte. Allerdings hätte ich -genau aufgrund dieser Faktenlage (Nachbarschaftsverhältnis, nicht irgend jemand!) keine Hemmungen, eine solche umgehend auszusprechen! Sollte sich dieses kranke Subjekt glauben, sich gerichtlich dagegen zur Wehr setzen zu können: Bitteschön, er kann (leider)! Ich habe damit aber zum eine der WEG-Gemeinschaft damit die Ernsthaftigkeit meines Vorgehens nachgewiesen (Teilungsvertrag bestimmt evtl. Folgen), zum anderen mich u.a. von evtl. sogar begründeten Klagen der Mieterin gegen mich frei gemacht. So, und jetzt dürft ihr mich zerreissen, ihr Zauderer!

Generalvollmacht

Da widerspreche ich Dir eindeutig nicht, wokk!

Generalvollmacht

Durch Wiederholung wird's auch nicht besser, wokk! Was bitte soll der über die Umtriebe informierte Opa denn machen? Aus dem Krankenhausbett steigen, nach Hause fahren? Schlüsseldienst anrufen zwecks Schlösseraustausch? Brief an Enkel aufsetzen mit Widerruf der Vollmacht? Bis der nachweislich zugegangen ist, sind Bude und Konten leer. Und ob sich das Bürschen dann an die Rechtswirkung eines zur Kenntnis gebrachten Widerrufs hält, wage ich doch schwer zu bezweifen.

Generalvollmacht

Grundsätzlich hast Du sicher recht, rayer. Zu oft fehlen für eine ordentliche Antwort wichtige Informationen. In diesem Fall sehe ich aber nicht einmal großartigen Interpretationsspielraum: 1. Enkel hat Generalvollmacht (in welcher Ausgestaltung, und auf welchen Wege erhalten mag dahinstehen, jedenfalls hat er sie), 2. Vollmachtgeber befindet sich z.Zt. im Krankenhaus, und ist nicht über den Umfang der Entnahmen informiert. Heißt für mich: Opa lebt, und Enkel nebst einem weiteren buckeligen Verwandten räumt inzwischen die Bude aus und Konten leer. Oder sehe ich da etwas falsch?

Generalvollmacht

Wenn es sich in der Tat um eine Generalvollmacht des Enkels über den Tod hinaus handelt, und dieser wie geschildert handelt, dürfte ein Fall des §266 StGB -Untreue- handeln. Ein nicht ganz unbeachtliches Fehlverhalten, dem eigentlich mit einer sofortigen Strafanzeige begegnet werden sollte!

Fahren mit Martinshorn in beruhigten Wohngebieten

Ok, Skorti, vielleicht habe ich mich unbewußt bei dem Begriff 'beruhigtes Wohngebiet' von meiner persönlichen Wohnsituation leiten lassen. 'Beruhigt' ist für mich gleichbedeutend mit 'verkehrsberuhigt'. Oft verbunden mit schmalen Straßen und uneinsehbaren Grundstückszufahrten. Dort mit hohem Tempo nur mit Blaulicht? Abgesehen davon: Wenn Gast sich eine Anzeige eingehandelt hat, dann sicherlich nicht nur wegen Rumgegrummel.

Fahren mit Martinshorn in beruhigten Wohngebieten

Zeitgenossen, die sich über diesen unerträglichen Lärm eines Einsatzhorns aufregen, wo es doch nur um das Retten eines Menschenlebens, bzw. das Abwenden schwerer gesundheitlicher Schäden geht (so §38 StVO, können gar nicht oft genug verklagt werden! Übrigens, Gast: Das blaue Blinklicht... wenn man da direkt draufschaut... das blendet!

Arbeitslosengeld in den 70ger Jahren

Auch die nächstgelegene Agentur für Arbeit könnte evtl... Obwohl, eher doch nicht.

Arbeitslosengeld in den 70ger Jahren

Hier gibt's eine Umkreissuche für Auskunfts- und Beratungsstellen in Ihrer Nähe. Dort erhalten Sie kostenlose und kompetente Antwort!

suche alten SciFi-Film

Hallo Darcy, Bester! Hast du damit nach Deiner, der Dir ja offenbar gottgegebenen Sorg- und Wissensvielfalt, diese Frage abschließend beantwortet? Und hast Du auch wirklich nicht vergessen, das Häkchen für weitere Benachrichtigungen zu entfernen? Deine Erinnerungen als Kind jedenfalls sind für die Gastfrage ausgesprochen wenig zielführend! Ich selbst kann zur Beantwortung der Frage leider nichts beitragen; ergehe mich aber auch nicht in 'Vielleicht'->Antworten.

Zulässiger Überstand der Ladung

Bester Obralija, Du hast möglicherweise in der Hektik übersehen, dass die Frage von bh_roth bereits über 4 Jahre alt ist! Der Fahnenmast ist inzwischen derart korrodiert, dass ein Transport nicht mehr möglich wäre. Oder wolltest Du uns doch lediglich nur Deinen billigen Werbe-Link unterjubeln? Hallo Wokk!

Anstrich von Innenfenstern

Deine Zeit scheint in der Tat derart kostbar zu sein, dass Du die Beiträge anderer User -bestenfalls- überfliegst. Bei Deinem Dir selbst zugeschriebenem Intellekt scheint das allerdings auch völlig ausreichend zu sein, Du Großkotz. Frage: Wenn deine Zeit doch sooo kostbar ist: Warum verplemperst Du sie dann hier so sinnlos unter uns Banausen?

Anstrich von Innenfenstern

Nachtrag: Bei der Berechnung von Modernisierungskosten nach Austausch morsch gegen mehrfach-verglast sind natürlich fiktive Reparaturkosten für die morschen Fenster in Abzug zu bringen.

Anstrich von Innenfenstern

Ganz schön hochnäsig, Darcy! Du bestimmst hier nicht, wann ein Thema 'zur Genüge besprochen' ist! Und noch etwas: Wenn es sich bei den vorhandenen Fenstern z.B. um Altbaufenster mit zwei hintereinanderliegenden Flügeln handelt (wir wissen es leider nicht), dann wäre der Einbau moderner doppel- oder dreifachverglaster Fenster sehr wohl eine energetische Modernisierung. Punkt!

Filmtitel gesucht

Das dürfe ziemloch sicher 'American Ultra' mit Jesse Eisenberg und Kristen Stewart sein. Meine Gockel Suche dazu: 'Kassierer CIA Film'. Kommt dann als Ergebnis recht weit oben. Aber es ist halt nicht jedem gegeben, diese Suchmaschinen zielführend zu bemühen, gell, Alienne?

Überbevölkerung

Ich möchte bitte AUCH MAL: '*' '!!!!' Danke, jetzt geht's mir besser!

einfachster Weg von Heidelberg nach Pula/Kroatien

...an der nächstgelegenen, ein Mittel gegen Reisekrankheit führenden Apotheke vorbei. Die restlichen ca. 950km viel Ablenkung, Musik/Hörspiel hören, nicht lesen. Viel Spaß in Pula!

Wie viele Urlaubstage hat die Bundeskanzlerin?

§ 14 der Geschäftsordnung des Bundestags sagt, wann Urlaub ist, bestimmt der BT-Präsident. Urlaub 'auf unbestimmte Zeit' ist nicht.

Pausenzeiten

Den letzten Satz von Alienne kann ich nur fett unterstreichen! Du bist verpflichtet, ab einer gewissen Stundenzahl/Tag Pausen zu machen (leider machst du hierzu keine Angaben), und dein Arbeitgeber ist verpflichtet, diese anzuordnen und die Einhaltung zu überwachen!

Wem gehört das Geld?

Ich hätte gerne 'ne Kopie!

Eignet sich Backpulver auch zum Feuer löschen?

Ja, das enthaltene Natron eignet sich. Übrigens auch gegen extremen Achsel- und Fußgeruch. Auch hilft es dank des enthaltenem Kohlendioxids bei der anschließenden Reinigung der verbrannten Bereiche. Warum allerdings beim dem desaströsen Brand der Notre-Dame dieses omnipotente Zeug nicht zu Einsatz kam, lag evtl. auch daran, das zu dieser Zeit die Franzosen*ösinnen mit der Herstellung deutsch-kompatibler Croissants beschäftigt waren. Oder Dr. Oetker konnte die erforderliche Menge nicht rechtzeitig liefern. Oder die Brandtemperatur lag entgegen aller medialen Berichte doch unter 50°C ... @wokk: Geht's wieder, oder brauchen wir doch Wischlappen?

Wem gehört das Geld?

Ähhm, Skorti? Der hat sich zu dieser Frage m.W. noch garnicht eingelassen, Bester! Und das 'Safe-Geheimnis' - darüber darf ich leider hier nicht schreiben. Staatsgeheimnis halt, Du verstehst? Und Dein Wühlen im GG bringt hier auch keine Extra-Punkte (vgl. nur GG, Art. 10, Abs. 2, S. 1)! Und bitte, möchtest Du evtl. Deine Behauptung, dass das Briefgeheimnis ein Grundrecht ist, welches auch für Nachlassverwalter unabdingbar gilt, hier für alle und nachvollziehbar belegen? Wäre Dir dafür echt verbunden!

Wem gehört das Geld?

Ich denke, DerDoofe hat recht: Eine 'normative Kraft des Faktischen' - wo kämen wir denn da hin, das wäre ja noch schöner! Auch nimmt nach DerDoofe ein Nachlassverwalter offenbar gerade nicht den Nachlass zur Saldierung von Haben, Forderungen und Verbindlichkeiten in Besitz (wie hier bereits mehrfach zu recht dargelegt). Jedenfalls dann nicht, wenn der prall mit Bargeld gefüllte Safe leider, leider verschlossen ist. Ich denke aber, ein Nachlassgericht bestellt aus gutem Grund Nachlassverwalter, und keine Nachlassnachseher. Bitte für meine etwas zynische Antwort um gnädige Nachsicht!

Wem gehört das Geld?

@rayer: Du hast recht, habe Post- und Briefgeheimnis verwechselt (Angabe des § im StGB hätte übrigens gereicht). Allerdings dürfe auch hier gelten, was ich schon zum Diebstahl und der Rechtwidrigkeit geschrieben hatte. Zur Aufgabenerfüllung nimmt der Verwalter zunächst sämtlichen Nachlass in Besitz, und kehrt nach Zahlung von evtl. Verbindlichkeiten, wie Kreditraten, Steuerforderungen, o.ä., einen verbleibenen Rest an die Erben aus. Ob dabei die streitigen 200 Euro an die Enkelin gezahlt werden müssten, ist eine andere Frage. @ Stechus: Es gibt zwar zu diversen Rechtvorschriften Bagatellbeträge, die unbeachtlich bleiben; 200 Euro sind allerdings deutlich zu viel!

Wem gehört das Geld?

rayer, Briefgeheimnis entfällt, da erst einschlägig, wenn ein Brief in den Zuständigkeitsbereich der Post gegeben wurde. Diebstahl m.E. auch; es dürfte an der Rechtwidrigkeit der Zueignung durch den Verwalter fehlen. Der Erblasser hatte Eigentum und Besitz an dem Umschlag noch nicht aufgegeben (§929 BGB sollte einschlägig sein). Die 200 Euro zählen daher m.E. zur Erbmasse. Der Nachlassverwalter (warum er vorliegend auch immer eingesetzt wurde) hat u.a. die Aufgabe, sich einen Überblick über die zu verteilende Erbmasse zu verschaffen. Ich denke, der Nachlassverwalter hatte sogar die Pflicht, das Geld der Erbmasse zuzurechnen.

Ist es den Menschen in Deutschland ernst mit den Massnahmen gegen den Klimawandel?

Tja, HansWurst: Da kommst Du nach fast einem 3/4 Jahr mal wieder hier vorbei, und siehe da: 'Zebra' war mal 'Schwan', und einige User hier springen noch immer mit mehr oder weniger Verve über die vom genuinen Nachkommen der Aborigines, ähhm, dem -in HH grandios gescheiterten- Ex-Hamburger Druckereleven ausgelegten Stöckchen. Hau' rein, vielleicht hast Du ja auch noch 'ne Antwort auf die Frage von Stechus!?

Der Vorteil an der Intelligenz ist, das man sich dumm stellen kann. Wieso ist es umgekehrt schwieriger?

Uii, ing, könnte es sein, das diese Frage schwarz-weiße Streifenmuster trägt? Ich weiß, die Uhrzeit spricht eigentlich dagegen. Aber alte Männer sind gelegentlich auch mal zur lokalen Unzeit...online. Wie (und wer) auch immer: Ich jedenfalls glaube nicht an eine 'echte' Gastfrage.

Menschenfreund

In welche Richtung möchtest Du diesen Thread denn manipulieren?

Menschenfreund

Wer seinesgleichen auf der Speisekarte hat, kann kein 'Freund' seiner Spezies sein. Gilt so übrigens -mit diversen, eher unbeachtlichen Kleinigkeiten- auch für die restliche Fauna.

Warum haben wir unterschiedliche Augenfarben, wie blau, grün, braun?

Siehe -stellvertretend für alle anderen Ergebnisse von Gockel einfach mal hier. War schwer, die Suche, gell?

3 Wochen Urlaub bei 2 Monaten Arbeitslosigkeit

Was soll das sein, Opal? Buchstaben-Lotto? BTW: Weißt Du, was paradox ist? Wenn ein Münsteraner Überflieger unterirdisch unterwegs ist!