HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000093673 David29

Welches Smart Home-System

Hallo zusammen. Ich habe nun eine Eigentumswohnung bezogen und würde gerne diese etwas intelligent machen. Einen Echo habe ich mir bereits gekauft, bisher hauptsächlich zum Musik anhören. Im Grunde würde ich gerne meine Heizungsskörper und meine Beleuchtung smart machen. Gefunden habe ich folgende Übersichtsseite https://smartundhome.de/smart-home-systeme/ die eine gute Übersicht gibt, kennt ihr weitere Anbieter bzw. Übersichtsseiten?. Für welches System würdet ihr Euch entscheiden oder habt ihr im Einsatz? Evtl. Erfahrungswerte? Habe vermehrt auch Empfehlungen von homematic gelesen? Gruß David und vielen Dank.
Antworten (31)
bh_roth
Auch ohne deine dümmliche Werbung: Ich habe das Google Smart Home in Betrieb, mit dem Hauptgerät und mehreren Minis. Und um kompatible Geräte zu alexa und google zu finden, braucht google 0,25 Sekunden, und hat 4 Mio Treffer. Als Smartsockets und Smartswitches arbeiten bei mit Geräte von Sonoff und g-homa. Die ersteren haben den Vorteil, dass sie extrem preiswert sind. So kostet ein Socket etwa 17 Euro, ein Switch 7 Euro, ein Switch mit Sonderfunktion (z.B. mit Thermostat am Kabel) 18 Euro, ein Schalter im Austausch für einen vorhandenen Lichtschalter 18 Euro, ein Doppelschalter 22 Euro. Alle Geräte von Sonoff lassen sich gruppieren, sodass z.B. auf das Kommando "alles an" sich alle Lampen im Haus bei Betreten des Hauses einschalten.
Mit einem Echo nur Musik zu hören, wäre mir zu öde, dann schon in jedem Raum einen Dot (Echo) oder Mini (Google), damit man die Musik in jedem Raum hören kann(Multiroom-Fähigkeit).
umjo
Beifall, bh_roth, Beifall!
Frage: Was ist (immer mal wieder) Dein Antrieb, Deine persönliche (vorzugsweise technische) Umgebung zu Lobpreisen?
Du 'antwortest' hier auf eine 'Frage', die Du selbst schon als 'dümmliche Werbung' klassifizierst.

Gut, gut, keine Frage: Der ein oder andere User mag sich an Deiner Installation delektieren, sich daran orientieren, usw.

Aber: Du bietest damit den Werbe-Fuzzies hier eine Plattform.
Und Du weist das selbst, da bin ich mir sicher.

BTW: Schon mal aufgefallen, dass in letzer Zeit inflationär Nicks auftauchen, die aus Vornamen und einer zweistelligen (Jahres?)-Zahl bestehen?
Matthew
Am Ende ist das Haus dann intelligenter als der Bewohner ...
Ich versuche mir gerade vortzustellen, was das heißt.
Skorti
Ist das nicht eher die Regel?

David ist sicher auch seinem Toastbrot intellektuell unterlegen.
Peteronline
Hallo David, ich beschäftige mich seit Jahren intensiv mit dem Thema Smarthome.
Die beste und sicherste Lösung ist Homekit. Der Vorteil liegt in der Zertifizierung der einzelnen Komponenten. Jedes mit Homekit zertifizierte Gerät ist kompatibel - auch wenn Geräte unterschiedlicher Hersteller gemischt werden. Das hat sonst keine andere Plattform.
Matthew
Da gab's doch von Jaques Tati den Film: Mon Oncle
Musca
Ich würde mich ja schon über eine Waschmaschine freuen, welche eine gerade Anzahl von Socken herausgibt.
KissMe
Alexa oder Google Home
wokk
Na wo ist jetzt dein Link?
Oder wird gleich eine Sockenpuppe . . .
Rentier_BV
Musca,
auch wenn du eine ungerade Anzahl hineingegeben hast?
David29
Alter falter, wie es hier teilweise zugeht. Das hier ist die Werbeplattform schlecht hin. Ja wenn man einfach so einen Link https://smartundhome.de/smart-home-systeme/ postet kommen gleich hunderdtausende auf eine Website. Wäre wohl wirklich zu schön für alle Websiteinhaber. Einfach auf meinen Nicknamen klicken, dass sieht man ja auch das ich schon länger angemeldet bin.
umjo
...natürlich nicht, ohne Dich dabei mit RGB-Geflacker im Wechsel (Einstellung bitte über Deine Smartphone-App!) gelb, grün, blau, oder rot zu illuminieren.
Is' ja schließlich smart, der Badspiegel, badspiegel!
Matthew
Ein jeder Süd-Franzose hat 'ne Unterhose,
aber unsereiner der hat nix!
Aber unsereiner der hat nix!
Aber unsereiner der hat nix!
Ein jeder Südfranzose hat 'ne Unterhose,
aber unsereiner der hat nix!
Aber unsereiner der hat nix!
Der hat nix! Täterä Terem!
Oupa
Umjo,
die Grundfarben der additiven Farbmischung sind (RGB) Rot, Grün und Blau.
Da ist kein Gelb.
miele
Lieber badspiegel, nur mit dem Verlinken derart wichtiger URLs ist es auch schwer nenneswertes Eigentum aufzubauen. Hast du noch einen Tipp für einen sprachgesteuerten smarten Fön? Den suche ich schon lange.
Oupa
miele, das ist einfach:

Laue Luft kommt blau geflossen,
Frühling, Frühling soll es sein!
Waldwärts Hörnerklang geschossen,
Mut'ger Augen lichter Schein;
Und das Wirren bunt und bunter
Wird ein magisch wilder Fluß,
In die schöne Welt hinunter
Lockt dich dieses Stromes Gruß.

Und ich mag mich nicht bewahren!
Weit von Euch treibt mich der Wind;
Auf dem Strome will ich fahren,
Von dem Glanze selig blind!
Tausend Stimmen lockend schlagen;
Hoch Aurora flammend weht;
Fahre zu! ich mag nicht fragen,
Wo die Fahrt zu Ende geht.

Joseph Freiherrn von Eichendorff
Matthew
Gelb? "#ffff00", also rot und grün.
Bleib lieber bei der Rechtschreibung!
Oupa
Lieber Matthew, die Farben sind Rot, Grün und Blau.

[Duden]

Farbe
Beispiele
eine blaue Farbe; die Farbe Blau

Was willst du mich lehren? Farbenlehre oder Orthografie?
Davon hast du doch keinen blassen Schimmer.
Oupa
Matthew,
nun erinnere ich mich, du hast ja immer Schwierigkeiten mit den Farben. So z.B. druckst du Gelb unter Schwarz, um es »satt« aussehen zu lassen. Ein Unding.

Hier ein wenig Nachhilfe aus dem Duden:

»Grund|far|be
Malerei, Druckwesen
BEISPIELE
bei der additiven Farbmischung sind die Grundfarben Rot, Grün und Blau
Rot, Blau und Gelb sind die Grundfarben beim Malen«.

Da Laien nicht unbedingt wissen, was eine »additive« und was eine »subtraktive« Farbmischung ist, hier die Erklärung:
In einer additiven Farbmischung projektiert man die drei Grundfarben RGB übereinander. Wenn sie alle in dem gleichen Verhältnis gemischt werden, bekommt man Weiß. Man nennt diese Farben auch Lichtfarben, und sie werden benutzt im TV und in Computer Monitoren.

Die Farben in einer subtraktiven Farbmischung nennt man auch Erdfarben. Wenn man die Farben Rot, Gelb und Blau im gleichen Verhältnis mischt, bekommt man Schwarz.

Im Druckwesen spricht man von CMYK (Cyan, Magenta, Yellow, Black) das sind die drei Grundfarben plus Schwarz.
Kakman
Der Opa ist ein dummes Schwein // ich möchte nicht der Opa sein ...
0upa
Hier ein wenig Nachhilfe aus dem Duden:

»Dum|mes|Schwein
Das betrifft alle, die additive Farbmischung betreiben, Rot, Gelb und Blau im gleichen Verhältnis mischen, um Schwarz zu erhalten, und dann noch Schwarz benötigen, damit es Schwarz wird.
Oupa
Matthew,
ich bin mir nicht sicher, ob du den Unterschied zwischen additiver und subtraktiver Farbmischung begriffen hast.
Aber ich habe mich bemüht, dir den Unterschied zu erklären.

Hier noch einmal der Duden:
»bei der additiven Farbmischung sind die Grundfarben Rot, Grün und Blau«
man nennt sie auch die Lichtfarben.
Dort bekommt man Schwarz nur, wenn man nichts projiziert oder den Fernseher/Monitor abschaltet.
Schnauz
@ Oupa
Könntest du auch erklären, wie bei der additiven Farbmischung Braun entsteht? Es ist ja keine Spektralfarbe.
Kakman
Der Opa kann nichts erklären, der kann nur abschreiben.
Oupa
Nein, das kann ich nicht erklären, weil ich das nicht weiß.

Als Spektralfarben werden meist die Regenbogenfarben Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett bezeichnet. Spektralfarben lassen sich nicht weiter in andere Farben zerlegen. Es sind reine Farben.
Es kommen noch die für das menschliche Auge unsichtbaren Farben Infrarot und Ultraviolett hinzu.

Die Farbe Braun hat also nichts mit den Spektralfarben zu tun.

Da es in der additiven Farbmischung Millionen von Farben gibt, könntest du mich auch fragen wie Frischgrün oder Girlierosa entsteht. Die Antwort wüsste ich ebenfalls nicht.
Deho
Da im Fernsehen Brauntöne und mit einem RGB-Drucker die Farbe Braun dargestellt werden kann, muss es also gehen. Ich habe mal im weltweiten Netz gesucht und bin dabei auf den RGB-Raum gestoßen. Darin hat z.B. Umbra den RGB-Wert (139, 69, 19) und Frischgrün den Wert (0, 255, 127). Allerdings ist es auch wiederum nicht ganz so einfach, weil Braun keine Spektralfarbe ist. Hier wirkt das Medium mit, also der Monitorschirm oder das Papier, welches diese Farben durch Teilabsorption erzeugt. Das bedeutet, dass hier teilweise additive Farbmischung mit zum Tragen kommt.
Oupa
Deho, es gibt keinen RGB Drucker. Wie willst du Lichtfarben ausdrucken? Die Drucker sind alle CMYK. Hast du schon mal Lichtfarben (RGB) Patronen gekauft?

Und natürlich sind Umbra und Frischgrün keine Spektralfarben, aber darauf hatten wir uns doch schon geeinigt, oder nicht?

Und ich gebe dir recht, dass bei der additiven Farbmischung teilweise die additive Farbmischung zum Tragen kommt.
Deho
Oupa, entschuldige, ich bin halt nur Laie. In meinen Drucker setze ich Farbpatronen ein, die mit Magenta, Cyan, Yellow und Schwarz gekennzeichnet sind. Das war möglicherweise ein schlechtes Beispiel, aber bei der Farbfernsehröhre werden Rot, Grün und Blau verwendet, da passt das. Und ich meinte natürlich, dass teilweise die subtraktive Farbmischung zum Effekt beiträgt, das war erkennbar ein Schreibfehler. Das passiert nicht nur Dir manchmal, sondern sogar mir.
Oupa
Deho,
du hast also gelernt. Gut.
Und ich frage dich nicht, wie die subtraktive Farbmischung auf die additive Farbmischung einen Einfluss haben könnte.
Denn sie hat keinen, was du nennst »Effekt«.

Es war mir ein Vergnügen, sich mit dir zu unterhalten.
Deho
Aber wenn Du fragen würdest, würde ich antworten, dass der Effekt der subtraktiven Farbmischung auf dem Medium entsteht, in diesem Fall auf dem Schirm der Bildröhre. Genaueres weiß ich auch nicht, die verfügbaren Quellen auf diesem Gebiet sind nicht sehr ergiebig, aber ich weiß wenigstens etwas mehr als zuvor. Da ich darüber kein Fachreferat halten muss, reicht es vorerst.
wokk
Lasst ihn doch noch eine Braunsche Röhre leeren!