HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 20926 bennyh02

Wie kann ich sichergehen, dass meine Druckmotive bei einer Online-Druckerei in genau den richtigen Farben gedruckt werden?

Antworten (7)
SchlawinerWitzel
Was sind schon richtige Farben? Die auf deinem Monitor? ist der Kalibiriert? Nein? Oder gar dein Drucker? Von daher kannst du ausgehen, dass die Farben richtig sind, aber nicht dem entsprechen was deine Hardware dir anzeigt.

Wenn die Farben so wichtig sind verlange einen Proof.
Manuel Müller
zum einen musst du herausfinden, ob das bild rgb- oder cmyk-farben enthalten soll, also einfach gesagt drei oder vier farben. dann solltest du ein abgeschlossenes dateiformat benutzen. am gängigsten ist da das pdf-format. voraussetzung für eine farbgetreue wiedergabe ist natürlich auch, dass dein bildschirm kallibriert ist.
pixelprinz
Am besten bestellst Du bei Deiner online Druckerei ein Proof dazu. Viele Druckereien bieten so etwas als Zusatzoption an, wenn Du den Auftrag bestellst, zBsp. bei www.wagnermedia24.de kommt diese Möglichkeit am Ende eines jeden Bestellvorganges. Der Proof wird Dir vor dem Druck zugesendet, Du überprüfst ihn und schickst ihn zurück. Die Farben des Proofs sind dann schon sehr nahe am Druckbild.
JacobyMagKnobi
Du musst einfach die richtige Farbe angeben. Du brauchst keine Angst haben, dass die Leute da Fehler machen. Das kann natürlich mal vorkommen, es ist aber so, dass schließlich der ganze wirtschaftliche Erfolg von der Professionallität abhängt und Kunden-Zufriedenstellung daher wichtig ist.
KonZoo
Fast alle Druckereien bieten als Zusatzleistung einen Proof an. Das ist ein farbgetreuer und verbindlicher Einmal-Ausdruck des Druckguts. Stimmen hier die Farben, so stimmen sie auch später bei den fertig produzierten Drucksachen. Oft kostet dieser Proof nur ca. 15,-- €.
ClaraCluuk
Farbkalibrierung hin oder her, Online-Druckereien sind günstig weil sie auf Sammelformen drucken. Eine exakte Farbwiedergabe ist deshalb unwahrscheinlicher als bei der Druckerei "um die Ecke", die dafür i.d.R. aber ein bisschen tiefer in den Geldbeutel langt.
Beispiel: Die eigene Visitenkarte soll in leichten gelb-orangenen Pastelltönen gedruckt werden und ein anderer Auftraggeber druckt auf dem gleichen Bogen dunkel-grüne Plakate. Die Farbe kann in diesem Fall nur für den einen oder den anderen Auftraggeber optimiert werden.
Hey, dafür ist es günstig und geht meistens sehr schnell, was für Standardprodukte meistens vollkommen hinreichend ist.
pmess
Hi

Wenn man zum Beispiel Plakate drucken lassen möchte findet man bei den meisten Online-Druckereien einen sehr kompakten Leitfaden hin zur endgültigen Gestaltung, zb hier. Man muss die passenden Materialien auswählen (auch hier ist es natürlich so, dass Farben auf unterschiedlichen Materialien unterschiedlich wirken), dann kann man mittels eines Produktkonifgurators sehr genau darauf Einfluss nehmen wie das Plakat am Ende aussehen soll, dazu zählt natürlich auch die Farbauswahl.