HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000125166 Zebra

Sind die Farben im Regenbogen CMYK oder RGB?

CMYK = subtraktive Farbmischung, RGB = additive Farbmischung.
Antworten (19)
miele
Regenbögen werden nicht durch Farbmischung sondern durch Lichtzerlegung sichtbar.
Matthew
monochromatisch
pale-rider
Natürlich wird hier HSV/HSL bevorzugt!
Zerba
Frag den australischen Spinner! Der ist mal in die CMYK-Farbtöpfe gefallen!
Deho
Der Natur sind CMYK oder RGB unbekannt, das beschäftigt nur das von Bleiatomen zersetzten Hirns eines Schriftsetzers.

In er Natur gibt es keine Farben, nur ein elektromagnetisches Spektrum. Erst unser Sehorgan und das dahintergeschaltete Gehirn erzeugen aus dem Spektralbereich von 380 nm bis 780 nm Farben.

Farben wie braun und rosa, die nicht im Regenbogenspektrum enthalten sind, entstehen durch sogenannte Verwaschungen.
Zebra
Har har har.
Ich wusste doch, keiner 'ne Ahnung und trotzdem plärren.
Zebra
mo|no|chro|ma|tisch:
zu nur einer Spektrallinie gehörend; einfarbig
[Duden]
Der einfarbige Regenbogen.

Noch ein kleiner Hinweis:
Subtraktive Farben nennt man auch Körperfarben,
additive Farben = Lichtfarben.
mnt
Die Frage hat genau so viel Sinn wie "Sind die Farben im Regenbogen französisch oder chinesisch?"
Zebra
mnt:
Sei doch froh, dass meine Frage für dich überhaupt einen Sinn ergibt.
Und dann antworte oder halte die Fresse.
BeatDaddy
Wolltest wohl nur mal sehen, wer Schrott schreibt, oder was? Wie wäre es mal mit einer Arbeit, die Dich ausfüllt?
Joolas
Logisch, Licht ist RGB. Es wird in seine Grundfarben aufgespaltet durch Brechung.
Umgekehrt kann man 3 Lichtquellen rot, grün und blau auf den selben Punkt richten. So erhält man im Schnittpunkt weisses Licht.
Deho
"Logisch, Licht ist RGB."

Das kann ich so leider nicht unwidersprochen stehen lassen. Licht ist mehr als RGB, also dem visuellen Bereich (VIS), der dem menschlichen Auge zugänglich ist. Darüber hinaus gibt es noch den infraroten Bereich (IR), den z.B. eine Infrarotkamera als Licht empfindet, oder den ultravioletten Bereich (UV), den eine UV-Kamera wie z.B. bei der UV-Mikroskopie sichtbar macht. Vergessen wir auch nicht die Röntgenstrahlung, die dem Lichtbereich zugeordnet wird.

Licht ist also mehr als RGB.
Zerba
@ BeatDaddy, mach dir nichts aus diesem ungehobelten Klotz. Ist halt ein ungebildeter Australier!
mnt
Du hast selbst verstanden, dass deine Frage sinnlos ist. Bist du blöd, wenn du verstanden hast, dass deine Frage blöd ist?
Zebra
Joolas & Deho,
ihr kommt beide meiner Frage – die hier ja kaum jemand versteht – sehr nahe.
Die Farben des Regenbogens, die man sehen kann (ohne IR und UV) sind RGB.
Es sind auch die Farben, die man am Computer benutzt.
Wenn man sie auf Papier (oder etwas anderes) ausdruckt, wandelt der Computer das Ergebnis in CMYK um. Deshalb ist eine CMYK File auch größer als RGB.
Joolas
Deho: sorry. Du hast nicht zu Ende gedacht. Mir ist bekannt, das Licht für Menschen nicht sichtbare Bereiche hat. Aber... die hat der Regenbogen auch. Nur siehst Du die nicht. Der für uns sichtbare Bereich ist aber doch wohl RGB. Und danach war gefragt. Das Licht wird gebrochen wie von einem Prisma. In seine Bestandteile. Davon sehen wir RGB.
Matthew
RGB und CMYK ist Quatsch. Die Farben entstehen durch Lichtbrechung. Mit Ausnahme der Frauenhofer‘schen Linien hat Sonnenlicht ein ziemlich kontinuierliches Spektrum. Man hat also, ein Gemisch aus unendlich vielen Frequenzen, bei denen jede für sich zu einer monochromen Farbe führt..
Da das Auge aber nur Rezeptoren für drei Frequenz-Bereiche hat, kann man ihm näherungsweise diese Farben sowohl über eine additive Farbmischung aus den Farben RGB, genauso aber auch über eine subtraktive Farbmischung aus CMY diese Farben vorgaukeln. Wegen der nicht ganz idealen Deckfähigkeit der Farben fügt man zusätzlich noch, hilft man bei dunklen Farben noch mit Schwarz ein wenig nach (K). Für die Darstellung eines Regenbogens ist das aber eher von nachgeordneter Bedeutung.

Das hat mit den ursprünglichen Farben des Regenbogens aber nur soweit zu tun, dass das Auge nicht unterscheiden kann ob es die originale (monochrome) Farbe oder eine der beiden gängigen Mischungen präsentiert bekommt.

Unser versoffenes Mietzekätzchen mit den aufgemalten Streifen, weil es gerne ein Tiger wäre, wird sich jetzt sicher wieder einen Sermon ausdenken, warum es selbstverständlich im Alleinbesitz der Wahrheit sei und alles ganz anders sei.

Sei es drum.
Zebra
Matthew:
was an deinem Beitrag fast richtig ist, ist dass die Farbe Schwarz in einem Regenbogen von nachgeordneter Bedeutung ist. Aber auch das ist falsch. Im Regenbogen – da es RGB ist – gibt es kein Schwarz. Wie willst du denn schwarzes Licht senden?
Das ist ja auch das Problem mit Monitoren. Sie sind nur schwarz wenn man sie ausschaltet.

Ansonsten hast du wieder einmal gezeigt, dass du keine Ahnung hast.

In der subtraktiven Farbmischung (CMYK) sehen wir nur die Farbe, die nicht subtrahiert wurde, in der additiven Farbmischung sehen wir nur die Farbe, die projektiert wird.

Und nun schalte deinen Computer aus, der bei dir ja nur RGB Quatsch sendet. Dann wird dir schwarz vor Augen und du kannst gut schlafen.