HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 31829 Gunnarerger

Wie schädlich ist das Zähne bleichen beim Zahnarzt für den Zahnschmelz?

Antworten (6)
antwortomat
Per Oxidation werden Verfärbungen chemisch gebleicht. Die Oxidation greift aber nicht nur die Farben, sondern auch andere Teile des Zahnschmelzes an.
Man kann einen ähnlichen Effekt auch durch Abschleifen erreichen, aber dadurch wird auch der Zahnschmelz dünner.
Wenn Du nicht ein paar total eklig verfärbte Raucherstumpen im Mund hat, lass es so wie es ist. Natürliche Zähne sind eben nicht weiß, sondern leicht gelblich.
TschiTschi
Und bedenke bitte, dass Porzellankronen ihre Farbe durch Bleichen natürlich nicht ändern!
Behrjoe
Auch nicht schädlicher wie daheim bleichen. oder????
fischersphilippfischt
Menschliche Zähne können durch das Bleaching (bleichen) optisch aufgehellt werden. In der Regel wird hierfür Wasserstoffperoxid oder Wasserstoff Addukt Carbamidperoxid verwendet. Diese Chemikalien können den Zahnschmelz leicht durchdringen. Über Nebenwir
Samu Pet
Das neuzeitlich so genannte "Bleaching" der Zähne ist bei Anwendung von
geeigneten Mitteln und sachgerechter Anwendung meist unbedenklich.
Es gibt sogar Präparate, die vor Karies schützende Substanzen enthalten.
Es dient überwiegend kosmetischen und ästhe
LukaKrausej1988
Das Bleichen der Zähne, das sogenannte Bleeching, ist für den Zahnschmelz schädlich. Ebenso schädlich sind Zahnpasten, die diese Wirkung versprechen. Was allerdings ratsam ist, ist eine professionelle Zahnreinigung, die mindestens ein Mal im Jahr durchgef