HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 186 Stoertebecker1

Wieso gefriert Alkohol nicht bei 0 Grad?

Ich verstehe nicht, wieso Alkohol nicht auch bei 0 Grad gefriert. Hat das mit der Zusammensetzung zu tun? Eigentlich ist es ja genau so flüssig wie Wasser...
Antworten (8)
biti
Der in alkoholischen Getränken enthaltene Ethanol senkt den Gefrierpunkt bis weit unter 0 Grad und wirkt wie ein Gefrierschutz.
Ethanol hat einen Gefrierpunkt von -114°C. In Getränken sinkt der Gefrierpunkt von ca. 0° (Wasser) je nach Vol%.
Vodka dürfte einen Gefrierpunkt von ca. -27°C besitzen.
docgb
(siehe WIKIPEDIA)=
Flüssigkeiten verhalten sich nach der Brownschen Molekularbewgung:
Sie unterscheiden sich durch die BEWEGUNG(der Moleküle),die ANZIEHUNG, ABSTAND und die ANORDNUNG:
In allen diesen Bereichen unterscheiden sich Wasser und Alkohol eben durch die
Temperatur beim Gefrierpunkt - also beim Aggregatsübergang!
silberfisch_4711
Jeder Stoff (oha, hier antwortet ein Chemiker) hat eigene Eigenschaften. Die speziellen Eigenschaften von Ethanol (gemeinhin Alkohol genannt) sind nun einmal (laut wikipedia und diverser Lexika) Schmelzpunkt: -114°, Siedepunkt: +78°, gute Mischbarkeit mit Wasser.... Weil der Siedepunkt so niedrig ist, sollte man Glühwein und Punsch auch nicht zu hoch erhitzen, weil der Alkohol zuerst verdampft. Paradox ist: Wasser ist so flüssig wie Alkohol, brennt aber nicht so gut ;-)
Loddar67
Das müsste doch auch auf der Hauptschule spätestens in der neunten Klasse behandelt worden sein.
Freisein
Diese Frage ist so sinnfrei wie die, warum Heiligabend nicht auf den 6.Oktober fällt oder warum Zucker nicht auch salzig schmeckt; man kann sie stellen, aber sie ist für einen einigermaßen gebideten Menschen mit Realschulabschluß nur peinlich. Zugute halten kann man dem Frager wenigstens, daß er überhaupt fragt, das ist aber auch alles.
Nur_fuer_heute
Wassermoleküle bilden Netzwerke (Wasserstoffbrücken) untereinander und Ethanol (Trinkalkohol) kann das nicht so gut. Deswegen ist der Schmelzpunkt von Wasser so viel höher als der von Alkohol. Leider reihen 500 Zeichen nicht aus, um auf Details einzugehen. P.S. Die molekulare Beschreibung dieser Vorgänge ist immer noch SToff der aktuellen Forschung.
Arlecchino
.......machen wir es wissenschaftlich, der Gefrierpunkt von Wasser sinkt um 1,85 °C pro Mol gelöstem Stoff im Liter, jedenfalls bei starken Verdünnungen.

Aber Achtung : Salze, die dissoziieren zählen dopplt oder mehrfach, je nachdem in wie viele Teile das Molekül beim Lösen zerfällt und wie hoch der Dissoziationsgrad ist.

Ansonsten gefriert Wasser bei seiner Molekülgrösse und Gewicht relativ früh, was an dem polaren Charakter des Moleküls liegt, die Wasserteilchen bilden Ketten.
Heraklit1970
Interessant ist auch, dass die Volumenprozentangabe auf der Flasche den ungefähren Gefrierpunkt angeben. Vodka mit 37% gefriert auch bei ungefähr -37Grad Celsius...