Schließen
Menü
Ronald Dietrich

Wir interessieren uns für Hundeschlittentouren, in welchem Land sind sie besonders schön?

Wir verbinden bei unseren Urlauben immer gerne sportliche Aktivitäten in der Natur mit dem Kennen lernen neuer Landschaften und Menschen. Freunde haben uns geraten, eine Hundeschlittentour zu buchen.
Frage Nummer 1228

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
MarciMarc
Hundeschlittentouren muss man in unberührter Natur in völliger Einsamkeit erleben. Ich würde dafür nach Lappland fliegen. Dort gibt es geführte Exkursionen mit drei bis fünf Hunden für kleine Gruppen: Man lernt Tundra, Wälder und Seen kennen und besucht auch das Eishotel in Jukkasjärvi. Bei Mehrtages-Touren übernachtet man in urigen Wildnishütten und bekommt auch Gelegenheit zum Eislochfischen.
Henrick Böhm
Um ein Gefühl von Hundeschlittentouren zu bekommen, reicht es, wenn man eine so genannte Musher-Tour im Bayerischen Wald oder in der Rhön miterlebt. Es gibt verschiedene Anbieter, die Wochenend-Touren mit den Huskys organisieren. Man lernt Theorie und Praxis im Umgang mit den Schlittenhunden kennen und übt sich in puncto Outdoor-Aktivitäten wie Lagerfeuer entfachen, und einen Trail vorbereiten.
Andre Sommer
Es gibt nichts Schöneres als Hundeschlittentouren am Polarkreis. Vor zwei Jahren waren wir auf einer Husky Farm in Äkäskero. Ich würde jederzeit wieder dorthin. Zur Farm gehörten 2709 Schlittenhunde – vom Welpen bis zum erfahrenen Husky. Ausflüge fernab jeder Zivilisation führten uns in die Berge von Westlappland. Jeden Tag waren wir 40 bis 60 Kilometer unterwegs. Übernachtet haben wir in Hütten.