HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 4714 Isabel König

Worauf muss man Achten beim Kaufvertrag für ein massives Fertighaus?

Wenn ich ein Fertighaus kaufe, worauf muss ich genau achten? Wie viel Geld muss ich einplanen? Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht und kennt Ihr einen suverlässigen Anbieter für massive Fertighäuser?
Antworten (5)
GrossesV
Es ist völlig egal ob es sich um ein Haus in Fertigbauweise oder um einen Neubau handelt. Wichtig ist, dass der Vertrag notariell geprüft und auch beglaubigt wird. Mit diesen Dingen ist eigentlich jeder überfordert. Auf jeden Fall sollte ganz klar definiert sein, wann das Haus fertig ist!
voicy
Wieviel Geld für den Kauf eingeplant werden muss ist vor allem vom Kaufpreis abhängig. Die Gebühren für die Beurkundung eines Kaufvertrages richten sich nach dem Kaufpreis (Beurkundungsgebühr, Vollzugsgebühr, Betreuungsgebühr, ev. Hebegebühr, Auslagen & Mehrwertsteuer). Zudem muss Grunderwerbsteuer bezahlt werden (4,5 % in Berlin). Des Weiteren könne noch diverse andere Genehmigungen von Nöten sein (z. B. Negativzeugnis, GVO etc.), die natürlich auch kostenpflichtig sind.
JJObiwanX
Bei Kaufverträgen muss man dringend immer auf das Kleingedruckte achten. Zum Beispiel ob wirklich alle Installationen im Haus mit drin sind. Am besten ist es auch immer jemanden zu haben ,der sich auskennt und den Bau immer begutachten kann, um eventuelle Fehler schnell zu erkennen.
neilo
Diese Frage ist hier eigentlich gar nicht zu beantworten. Man muss studiert haben, um die Frage ausführlich zu beantworten.
Das Wichtigste ist, dass im Kaufvertrag genau die Leistungen beschrieben sein sollten, die zu erbringen sind.
Ganz wichtig (jetzt für ein Neubau) wäre ein Leistungsverzeichnis. Alle Gewerke sollten aufgeführt sein. Jedes Gewerk sollte mehrere Positionen haben.
Z.B.: Gewerk Erdaushub: Pos. 1 Boden lösen und abfahren, Pos. 2 Planum erstellen, Pos. 3 Fundamentaushub.
Ist jedoch ein Pauschalauftrag vorgesehen, sollte möglichst jede Kleinigkeit beschrieben sein. Z.B. Sanitäre Ausstattung -> Bad Standard. Was ist Standard ?
Am Besten einen vom Fach mit hinzuziehen. Und die VOB (=Verdingungsordnung für Bauleistungen) im Vertrag ausdrücklich vereinbaren ! Bezüglich der Gewährleistungfristen, Nebenleistungen, zusätzliche Leistungen.
Sebastian Müller
Bei einem Fertighaus musst du darauf achten, dass du einen "Fertigpreis" vereinbarst. Also dass im Vertrag nicht ein unverbindlicher Preisvorschlag steht, sondern der endgültige Preis, einschließlich eventuell nötiger Garantieleistungen. Sonst versuchen sie bestimmt, den Preis nachträglich in die Höhe zu treiben.