Waldemar Stein

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Rettungsassistent und einem Rettungssanitäter? Oder sind das zwei Namen, für die gleiche Tätigkeit?

Frage Nummer 39356

Antworten (5)
seaman
Der Rettungsassistent ist ein Ausbildungsberuf im Rettungsdienst: In Deutschland mit einer Ausbildungsdauer von 2 Jahren.
Die Aufgaben des Rettungsassistenten umfassen die eigenständige Versorgung von Notfallpatienten bis zum Eintreffen des Notarztes, Assistenz bei Maßnahmen des Arztes und eigenverantwortliche Durchführung von Einsätzen, bei denen bis zum Eintreffen im Krankenhaus nicht die Anwesenheit eines Arztes möglich oder aber eine qualifizierte Betreuung nötig ist.
Rettungssanitäter (RettSan, RS) sind für den Rettungsdienst ausgebildete Personen. Ein Lehrgang von 520 Std. ist erforderlich, kein anerkannter Ausbildungsberuf.
Rettungssanitäter kommen in Deutschland im Rettungsdienst zum Einsatz, beim qualifizierten Krankentransport als Transportführer auf einem Krankentransportwagen und in der Notfallrettung als Teil der Besatzung eines Rettungswagens, Notarztwagens oder Notarzteinsatzfahrzeuges. Quelle: Wikipedia
Hans Hoffmann
Im Gegensatz zum Rettungssanitäter ist für den Berufsabschluss des Rettungsassistenten eine Berufsausbildung von 2 Jahren (Insellösung 3 Jahre) erforderlich und endet mit der staatlichen Prüfung. Das 1. Jahr beinhaltet den Theorieunterricht und ein 9-wöchiges Krankenhauspraktikum. Das 2. Jahr ist ein praktisches Ausbildungsjahr an einer Lehrrettungswache. Das Tätigkeitsfeld des Rettungssanitäters kann in einem 520- stündigen Lehrgang erlernt werden.
Herr_und_von_Martinne
Ein sehr großer Unterschied besteht nicht. Der Rettungsassistent unterstützt den Rettungssanitäter in seinen Aufgaben. Der Rettungssanitäter hat die Befähigung, selbsttätig Spritzen zu setzen und kleine Medikationen vornehmen zu dürfen. Meistens ist der Rettungsassistent die Vorstufe zum Rettungssanitäter.
urban_styler
Ein Rettungsassistentin ist eine anerkannte Ausbildung im Rettungsdienst Deutschland. Ein Rettungsassistent ist für die Notfallversorgung des Patienten zuständig. Die Ausbildung dauert immer 2 Jahre. Ein Rettungssanitäter muss nur einen Lehrgang von 520 Stunden durchführen, bei einer 40 Stunden Arbeitswoche. Der Rettungssanitäter ist allerdings kein anerkannter Ausbildungsberuf. Gehalt liegt durchschnittlich ab 800 Euro bis 2100 Euro.
tim.berg
Hy@all,

auch wenn die Originalfrage schon ewig her ist, muss ich die Antwort von Herr_und_von_Martinne leider als absoluten Blödsinn bezeichnen (sorry).
Auch wenn die Bezeichnung das impliziert, das der Rettungsassistent dem Rettungssanitäter "assistiert" ist es genau andersrum.
Beim RA handelt es sich um eine Berufsausbildung, die 2 Jahre dauert, wie die anderen Rückmeldungen gut geschrieben haben. Der RS dauert, wenn man alles direkt hintereinander macht, 3 Monate und schließt mit einer Prüfung ab. Die Bezeichnung RS kann sich theoretisch jeder nennen, der darauf Lust hat. Die Berufsbezeichnung RA darf nur mit abgelegtem Examen getragen werden und wird mit einer Berufsurkunde nachgewiesen.
Mittlerweise gibt es eine Neue Berufsbezeichnung bzw. Ausbildung. Notfallsanitäter. Diese Ausbildung dauert nun 3 Jahre und umfasst noch mal deutlich mehr Berechtigung an invasiven Maßnahmen und Verabreichung von Medikamenten.

Wichtig bei allen von mir genannten Bezeichnung, gilt nicht nur die männliche sondern auch die weibliche Version.
Also, bevor man Blödsinn schreibt, besser informieren....