HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 96260 Gast

Zusammenhang UV-Licht und Hautkrebs

Ist die Sonnenstrahlung wirklich eine der Hauptursachen für Hautkrebs?
Antworten (16)
Amos
Das behaupten Dermatologen. Ob es stimmt, bezweifel ich.
Opal
Hier vllt noch besser beschrieben.
Amos
Wenn es an der Sonneneinstrahlung liegen würde, wären in den letzten 1000 Jahren Millionen von Menschen daran gestorben. Da man tgl. der Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist. Bronchial-Ca., Prostata-Krebs und Brustkrebs treten häufiger auf.
Amos
Erst durch Dermatologen wird das thematisiert. Obwohl sie noch nicht mal ein seborrhoisches Ekzem oder eine Psoriasis behandeln können.
moonlady123456
Ja.
Meines Wissens liegt die Wahrscheinlichkeit dafür, an Hautkrebs zu erkranken, in direktem Zusammenhang mit der als Kind erlebten Sonnenbrände. Zu Amos` Einwand: früher wurden die Menschen noch nicht so alt wie heute, von daher ist das eine relativ neue Erkenntnis.
Hefe
Eine gute Bekannte hatte auf dem Rücken schwarzen Hautkrebs. Sie ist der normale mitteleuropäische Hauttyp, schwarze Haare. Die Zigaretten, die sie rauchte, fielen schon fast unter das Betäubungsmittelgesetz.
moonlady123456
Okay, Hefe,bei einer Bekannten von mir wurde in realtiv jungen Jahren ein Melanom diagnostiziert, die Dame hatte niemals eine Zigarette auch nur angerührt.
moonlady123456
Sorry, Nachtrag:
ein sogenanntes "malignes" Melanom, sprich schwarzer Hautkrebs. Endet meist tödlich, wenn nicht im Frühstadium entdeckt und behandelt.
Amos
Einen Zusammenhang zwischen Rauchen und malignem Melanom habe ich noch nie gehört.
Opal
Macht die Wissenschaft nicht generell das Rauchen und Alkohlkonsum für fast alle Krankheiten mit verantwortlich???
julia37
Ich denke das liegt eher an den noch heute vorhandenen Atomteilchen durch Atombombentests der Amerikaner usw, diese Teilchen schweben heute noch in der Luft. So ein teilchen (Akphastrahler) wenn auf eine mikroskopische Wunde kommt, erzeugt Hautkrebs. Das schreiben Forscher aus Russland ganz öffentlich, wird vom Westen natürlich tod geschwiegen.
tantehotti
Das ist vollkommen richtig. Einerseits sind die UV-Strahlen des Sonnenlichts gesund für den Körper, weil Sie das Vitamin D produzieren. Andererseits ist eine zu starke Bestrahlung für die Haut schädlich und kann zu Hautkrebs führen. Gerade bei Kleinkindern sollte darauf geachtet werden, dass sie sich tagsüber eher in schattigen Bereichen aufhalten.
Amos
Die Umlaute Ä, Ü und Ö klappen beim stern nicht mehr!
Erdbeerbowle
In vielen medizinischen Berichten kannst Du dich über das Thema Hautkrebs informieren. Alle Ärzte warnen vor den gefährlichen UV-Strahlen und raten zu keinem allzu langen Aufenthalt in der Sonne. Die UV-Strahlen dringen ins Bindegewebe ein und können zu Krebserregern werden. Hautkrebs spürt man nicht, man kann ihn nur an Hautveränderungen erkennen.
Amos
Danke, stern. Wie wäre es mit einer neuen Software?