Ältester Mensch Lizzie hinterlässt 75 Ururururenkel


Sie wurde kurz nach dem Tod Vincent van Goghs am 15. August 1890 geboren: Knapp fünf Monate lang galt Elizabeth "Lizzie" Bolden als ältester Mensch der Welt - nun ist die Amerikanerin im Alter von 116 Jahren gestorben.

Die international als ältester Mensch der Welt anerkannte Amerikanerin Elizabeth Bolden ist im Alter von 116 Jahren gestorben. Das teilte der Leiter des Pflegeheims in Memphis mit, in dem sie seit mehreren Jahren war. Nach Angaben der Gerontology Research Group aus Los Angeles wurde Bolden am 15. August 1890 geboren.

Die Frau, die 40 Enkelkinder, 75 Ur-, 150 Urur-, 220 Ururur- sowie 75 Ururururenkel hatte, habe nach einem Schlaganfall nur noch selten gesprochen und die meiste Zeit geschlafen, zitierten US-Medien Familienmitglieder. Ihr Mann, den sie im Alter von 19 Jahren geheiratet hatte, sei bereits in den 1950er Jahren gestorben.

Das Guinness-Buch der Rekorde erkannte Bolden als ältesten Menschen der Welt im August an, nachdem die Ecuadorianerin Maria Esther de Capovilla ebenfalls 116-jährig verstarb. Ein Guinness-Forscher, Robert Young, sagte, als ältester Mensch der Welt werde demnächst vermutlich der 115-jährige Puertoricaner Emiliano Mercado del Terro bestätigt. Laut einer Liste der weltweit tätigen Gerontology Research Group wurde er am 21. August 1891 geboren.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker