VG-Wort Pixel

Drei-Tonnen-Platte stürzt auf Arbeiter Bayern: Schwerer Betriebsunfall im Betonwerk

Ein Rettungswagen im Einsatz
Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)
© Julian Stratenschulte / dpa
In bayrischen Westendorf gab es einen schweren Betriebsunfall in einem Betonwerk. Eine Drei-Tonnen-Platte stürzte auf die Beine eines Arbeiters, mit einer Amputation des Unterschenkels wird gerechnet.

Ein Arbeiter hat sich beim Abstellen einer Betonplatte im bayerischen Westendorf derart schwer verletzt, dass ihm vermutlich ein Unterschenkel amputiert werden muss.

Bayern: Drei-Tonnen-Platte stürzt auf Beine eines Arbeiters

Wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte, stellte der 26-Jährige die Drei-Tonnen-Platte in einem Betonwerk mit einem ferngesteuerten Kran ab. Dafür habe er sie aber offenbar nicht wie üblich mit einem Metallgestell gestützt, sodass sie umgekippt und auf die Beine des Mannes gestürzt sei. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Klinik, dort wird er noch behandelt. Mit einer Teil-Amputation sei aber zu rechnen, teilte der Sprecher mit.

Opfer zeigt Verletzung: Deshalb sollten Sie im Auto niemals die Beine hochlegen

Sehen Sie im Video: Mit heftigen Fotos ihrer schweren Verletzung macht eine junge Frau auf die Gefahr des Beine-Hochlegens im Auto aufmerksam. Sie hatte als Beifahrerin ihre Beine hochgelegt, als der Fahrer einen Unfall verursacht. Ihr Gesicht wird zerschmettert.

stz DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker