VG-Wort Pixel

Bürgerkrieg in Syrien Tausende Menschen fliehen in die Türkei


Immer mehr Syrer fliehen vor dem Bürgerkrieg in ihrer Heimat in die Türkei. In den vergangenen 24 Stunden überquerten dem Außenministerium in Ankara zufolge rund 8000 Flüchtlinge die Grenze.

Die Türkei hat binnen 24 Stunden Tausende neue Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen. Dem Außenministerium in Ankara zufolge überquerten rund 8000 Flüchtlinge die Grenze. Zuvor hatte das Krisen- und Katastrophenzentrum Afad erklärt, die Zahl der Flüchtlinge sei nun auf mehr als 112.000 Menschen gestiegen.

Die Nachrichtenagentur Anatolien berichtete zudem von der größten Desertion von hochrangiger Militärs seit Monaten. 26 Offiziere, darunter zwei Generäle, hätten mit ihren Familien und anderen Soldaten in der Nacht Präsident Baschar al Assad den Rücken gekehrt.

Während sich in den Sommermonaten fast täglich Soldaten in die Türkei absetzten, sind es zuletzt weniger geworden. Das Land gehört zu den schärfsten Assad-Kritikern und wirbt seit längerem für eine ausländische Intervention in dem Konflikt - insbesondere für die Errichtung einer Flugverbotszone in Syrien. So verhandelt die Türkei mit der Nato über die Stationierung von "Patriot"-Flugabwehrraketen.

kgi/DPA/Reuters DPA Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker