HOME

Klasse Kameraden: Junge trägt behinderten Freund seit Jahren zur Schule

Zhang Chi leidet an einer Krankheit, die ihm das Laufen fast unmöglich macht. Vor einigen Jahren wollte er deshalb die Schule schmeißen. Doch sein bester Freund Xie Xu ließ das nicht zu.

Locker geschultert: Zhang Chi auf dem Rücken seines Kumpels Xie Xu

Locker geschultert: Zhang Chi auf dem Rücken seines Kumpels Xie Xu

Menschen, die an Muskeldystrophie leiden, sind zu schwach, um ihr eigenes Gewicht zu tragen. Jeder Gang wird zum Kraftakt. Für den 19-jährigen Chinesen Zhang Chi, der an der Erbkrankheit leidet, war der Weg zur Schule deshalb kaum zu bewältigen, wie die "Daily Mail" berichtet. Er sei kurz davor gewesen, die Daxu-High-School in Xuzhou zu schmeißen, aber das habe sein bester Freund Xie Xu nicht zulassen wollen. Also trägt der 18-Jährige seinen Klassenkameraden nach Angaben der Zeitung jeden Tag zum Unterricht - seit nunmehr drei Jahren.

Xie Xu ist 1,73 Meter groß und 75 Kilo schwer - das reicht offenbar aus, um Zang Chi zu schultern und im Huckepack-Marsch durch den Alltag zu tragen, wie das Blatt weiter berichtet. Denn der Schulweg - und zurück - sei nicht die einzige Strecke, die von den Freunden gemeinsam bewältigt werde. Auch ins Wohnheim oder ins Café bringe Xie Xu seinen Kumpel.

"Er hat noch keine Unterrichtsstunde verpasst"

"Die Geschichte der beiden Schüler ist so inspirierend und berührend", erzählt der stellvertretende Schuldirektor Guo Chunxi der "Daily Mail" gerührt. "Sie sind nicht verwandt, aber Xie hilft ihm trotzdem seit Jahren." Und die weiten Wege scheinen sich zu lohnen: Beide sollen zu den besten Schülern ihres Jahrgangs gehören und bereits das Studium planen. Kein Wunder, denn dank seines starken Freundes sei Zhang Chi trotz Gehbehinderung immer anwesend: "Er hat noch keine einzige Unterrichtsstunde verpasst", so der stellvertretende Schuldirektor.

tim