HOME

Florida: Paar schiebt auf dem Weg ins Gefängnis noch schnell ein Nümmerchen – im Polizeiwagen

Sie wurden gestoppt, weil sie betrunken mit dem Fahrrad fast einen Unfall verursacht hätten. Als die Polizei sie ins Gefängnis bringt, ziehen die beiden sich auf der Rückbank aus – und haben Sex. Anschließend flieht der Mann, nackt.

Aaron T. und Megan M.

Aaron T. und Megan M. haben auf dem Weg zum Gefängnis noch ein schnelles Nümmerchen geschoben – auf dem Rücksitz des Polizeiwagens

Diese Meldung der Polizei aus Fernandina Beach in Florida, USA, ist so kurz wie ungewöhnlich. Die Deputies des Nassau County Sheriff's Office verhafteten am vergangenen Freitag ein Pärchen, weil es betrunken mit dem Fahrrad unterwegs war. Ein patrouillierender Polizist hatte am Fernandina Beach beobachtet, wie die beiden nur um Haaresbreite verhindern konnten, von einem Auto angefahren zu werden.

In dem Festnahmebericht der Polizei steht, dass die beiden in einen Streifenwagen gesetzt wurden. Während sie dort darauf warteten, ins Gefängnis gebracht zu werden, entledigten sie sich ihrer Kleidung und begannen, Sex zu haben. Der nackte Aaron T. wurde aus dem Streifenwagen entfernt, aber konnte fliehen, wurde später allerdings wieder gefasst.

Das Pärchen ist der Polizei gut bekannt

Beide erwarten nun Strafen, weil sie sich gegen die Festnahme gewalttätig zur Wehr gesetzt hatten, sich wolllüstig zur Schau gestellt und ihre Sexualorgane entblößt haben. Beide haben lange Vorstrafenregister. Erst vor Kurzem verbüßte Aaron T. 46 Tage im Gefängnis, weil er einen Polizeibeamten angegriffen hatte. Megan M. saß kürzlich 60 Tage für die Verletzung der Bewährungsauflagen für eine frühe Straftat ein. Für Megan M. wurde eine Kaution in Höhe von 12.508 US-Dollar (11.314 Euro) festgesetzt, für ihren Freund gibt es nicht die Option, auf Kaution bis zur Hauptverhandlung aus dem Gefängnis zu kommen.

Quelle: "Miami Herald"

bal
Themen in diesem Artikel